Ernährung, Bewegung und Verantwortung

Nach der Bewegung auf dem Schulhof wurde in der Schulküche das ausgewogene Mittagessen gemeinsam zubereitet. (Foto: Georg Bosse)

„Mehr Bewegung – besser essen“ an der Grund-und Hauptschule I

BURGDORF (gb). „Aus Liebe zum Nachwuchs“ ist Name und zugleich Programm für das soziale Engagement der EDEKA Stiftung. Es zielt darauf ab, Kindern schon früh eine gesunde und ausgewogene Ernährung nahe zu bringen. Mit dem Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ ist die Stiftungs-Initiative zur ausgewogenen Ernährung schulreif geworden.
Am jüngsten Faschingsdienstag war für Lehrerin Saskia Seifer und ihre Klasse 4c an der Burgdorfer Grund- und Hauptschule I (GHS I) ein Projekttag angesagt, an dem Ernährung, Bewegung und Verantwortung im Mittelpunkt standen. „Die Viertklässler haben sich anfangs mit der Ernährungspyramide beschäftigen müssen, dem sich ein gesundes Frühstück anschloss. Nach viel Spaß an der Bewegung auf dem Schulhof, wurde gemeinsam mit den kleinen Köchen/innen das Mittagessen zu bereitet“, erklärten Martin Lühe von der EDEKA-Stiftung sowie die „Ernährungspatin“ des E-Center Cramer am Burgdorfer Carré, Sieglinde Wöhler.
Mit diesem jährlich stattfindenden Projekttag sollen die Kinder ermuntert und befähigt werden, auf sich selbst zu achten und dabei auch Verantwortungsgefühl für ihre Umwelt zu entwickeln.