Entenrennen – Der große Spaß für den guten Zweck

5.000 knallgelbe Plastikenten gehen an der Burgdorfer Auebrücke an den Start. (Foto: SMB)

5.000 Enten schwimmen am 19. September um die Wette

BURGDORF (r/jk). Wenn sich 5.000 knallgelbe Plastikenten in schnellem Tempo ihren Weg durch die innerstädtische Aue bahnen und ganze Zuschauerscharen gespannt verfolgen, welche Enten sich von ihren Verfolgern absetzen, dann ist wieder das „Entenrennen auf der Aue“ angesagt. Was zeichnet dieses quirlige Rennsportereignis aus, das sich am Sonnabend, 19. September, nun schon zum 8. Mal im Rahmen des vom VVV veranstalteten Pferde- und Hobbytiermarktes abspielt? Bei dem Spektakel herrscht eine volksfestähnliche Atmosphäre mit Hunderten von Schaulustigen, die am Aueufer Augenzeugen eines spannenden und spritzigen Schwimmwettkampfes werden. Attraktive Preise warten auf die Teilnehmer.
In diesem Jahr gibt es eine Premiere. Die Organisation des Entenrennens liegt erstmalig in den Händen der neuen Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“. Nach dem großen Erfolg des gleichnamigen Stempel-Gewinnspiels setzt die Initiative ihre Marketing-Aktivitäten mit dem Entenrennen auf der Aue fort. Im Vorfeld des Familienevents geht es darum, auf die Vorteile eines ortsnahen Einkaufs aufmerksam zu machen und die Menschen für die Unterstützung regional verankerter Unternehmen zu sensibilisieren. Am 19. September präsentiert sich die Einkaufsinitiative auf der Bühne und stellt noch einmal die angestrebten Ziele vor.
Um 11.30 Uhr startet der Rennenten-Pulk an der Aue-Fußgängerbrücke in der Poststraße. Wer mit einer eigenen Ente an den Start gehen will, erhält eine Teilnehmerkarte (3 Euro) bei folgenden Vorverkaufsstellen: E-Center Cramer (Weserstraße 2 und Uetzer Straße 14-15), MARKTSPIEGEL (Marktstraße 16) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie am Infostand des VVV an den Pferde- und Hobbytiermarkttagen am Sonnabend, 15. August und 19. September. Der Verkaufserlös kommt wie gewohnt einem gemeinnützigem Zweck zugute. Davon profitiert in diesem Jahr das Kinderkulturfest auf dem Stadtfest Oktobermarkt, zu dem der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf und die Stadtjugendpflege einladen. Als prominenter Gast tritt der Kinderliedermacher Volker Rosin auf.
Alle Rennenten werden gleichzeitig zu Wasser gelassen und sind mit Losnummern ausgestattet, die auf den Teilnehmerkarten stehen. Jede Ente hat dieselbe Chance, die Ziellinie hinter der Auebrücke „Kleiner Brückendamm“ als Erste zu erreichen. Dort treffen gegen 12.00 Uhr die ersten Wettkampfenten ein. Wer zu den glücklichen Gewinnern gehört, wird ab 12.30 Uhr am Infostand des VVV auf dem Pferdemarktplatz bekannt gegeben. Für die Besitzer einer Teilnehmerkarte, die an diesem Termin verhindert sind, hängt die Gewinnerliste im E-Center Cramer an der Uetzer Straße 14-15 aus. Dort liegen die noch nicht ausgehändigten Preise zur Abholung bereit.
Als Hauptsponsoren treten das E-Center Cramer und der MARKTSPIEGEL auf, die zu den Premium-Partnern der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf in´ Burgdorf“ gehören. Als weitere Premium-Partner unterstützen folgende Unternehmen das Entenrennen auf der Aue: Anzeiger (HAZ / NP), Apotheke Schnaith, Audias Hörgeräte, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, EHG expert GmbH, Hannoversche Volksbank eG, Helenenhof Seniorenpflegeheim, I-CON GmbH, Modehaus Obermeyer, Neue Woche, Optiker Meyer, Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH und Teezeit.