Einsatz um Mitternacht

Mit Schaum löschten die Einsatzkräfte den Schwelbrand im Motorraum des liegengebliebenen Mercedes auf der B3.

Mercedes brannte auf der B3

HEESSEL. Am Dienstag wurde die Ortsfeuerwehr um 23.24 Uhr zu einem brennenden Auto auf der B3 kurz hinter der Anschlussstelle Beinhorn alarmiert. Der Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf dem Standstreifen liegengeblieben und hatte per Handy den Abschleppdienst gerufen. Der ADAC stellte bei seinem Eintreffen Rauch aus dem Motorraum des Mercedes
fest und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Die Ortsfeuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle an. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Schwelbrand in der Fahrzeugelektrik handelte. Das Feuer wurde mit Wasser und Löschschaum gelöscht. Während des Einsatzes sperrten die Einsatzkräfte zur Absicherung die rechte Fahrbahn
der Bundesstraße. Gegen 0.30 Uhr war der Einsatz beendet.