Eine überwältigende Resonanz auf die Eröffnung des hagebaumarkts in Burgdorf

Zur Eröffnung waren zwischen den flatternden Firmenfahnen und dem signalroten Neubau alle Parkplätze besetzt. (Foto: Georg Bosse)

Heimwerkerparadies mit Gartencenter lässt die Kundenherzen höher schlagen

BURGDORF (gb). Nach gut siebenmonatiger Bauzeit hat am vergangenen Donnerstag der neue „hagebaumarkt“ mit Gartencenter im Burgdorfer Gewerbegebiet Nordwest seine Türen geöffnet. Auf einer Gesamtverkaufsfläche von etwa 8.700 Quadratmetern, einschließlich des 2.100 Quadratmeter großen Gartencenters, lassen im signalroten Baumarkt alles in allem 45.000 Artikel die Heimwerker- und Gärtnerherzen höher schlagen.
„Ihr werdet ihn lieben“, verspricht die Mölders-Gruppe mit Stammsitz in Bad Bevensen, die mit ihrem neunten „hagebaumarkt“ mit Gartencenter an der Burgdorfer Lise-Meitner-Straße nun auch einen Fuß in die Metropolregion Hannover gesetzt hat. Mit Baustoff-Handlungen und Baumärkten versorgt die mittelständische Firmengruppe Mölders innerhalb der hagebau-Kooperation ihre Kunden mit allem rund um Bauen, Wohnen und Garten.
Dass die Markteröffnung der Beginn einer langen „Liebesbeziehung“ zur Auestadt werden könnte, ließen der volle Parkplatz vor dem Gebäude sowie die erwartungsvollen Besucherscharen, die zum Startschuss den „hagebaumarkt“ stürmten, bereits erahnen. Der Anfang war jedenfalls vielversprechend, denn: „Wir sind von der herzlichen Aufnahme durch die Stadt, die vielen Glückwünsche sowie von der Resonanz der Burgdorferinnen und Burgdorfer schier überwältigt. Wir sind überglücklich und haben wegen der Ferienzeit mit solch tollen Besucher- und Umsatzzahlen nicht gerechnet“, waren der Marketingassistentin Julia Düsing, dem Prokuristen und Vertriebsleiter Einzelhandel, Alexander Maaß, sowie Marktleiterin Rena Garbe die Freude und Genugtuung über den gelungenen Einstand in Burgdorf deutlich ins Gesicht geschrieben.