Ein Streifzug durch die mitreißende Klangwelt Afrikas

Christian Bakotessa tritt mit seiner kongolesischen Band Black-X im Burgdorfer StadtHaus auf. (Foto: StadtHaus Burgdorf)

„Afrikanische Nacht“ im StadtHaus am 12. September

BURGDORF (r/jk). Eine „Afrikanische Nacht“ mit Live-Musik, Tanz und exotischen Speisen präsentiert das Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Straße 31) am Sonnabend, 12. September. Das Programm startet um 20.00 Uhr. Papy Lunguangu und seine Trommelgruppe sowie die Band Black-X mit Christian Bakotessa entführen das Publikum in die faszinierende Klangwelt der afrikanischen Musik. Als gemeinsame Gastgeber treten das JohnnyB. und die StadtHaus gGmbH auf. Die Zuhörer sind eingeladen, sich von der ansteckenden Lebensfreude afrikanischer Musik und der magischen Kraft ihrer Rhythmen verzaubern zu lassen.
Papy Lunguangu, Leiter der Trommelgruppe des Johnny B., und seine musikalischen Mitstreiter entlocken dem afrikanischen Nationalinstrument überraschende rhythmische Feinheiten.
Christian Bakotessa gehörte zu den Akteuren der 2012 in ihrer sechsten Staffel ausgestrahlten RTL-Casting-Show „Das Supertalent“. Er setzte sich mit Robert Kellys Titel „I believe I Can Fly“ vor dem Jurorenteam um Dieter Bohlen als zweitbester Kandidat durch. Als Sänger und Gitarrist ist Bakotessa seit über zehn Jahren der Frontmann der in Hannover gegründeten kongolesischen Band Black-X. 2009 erschien ihr Afro-Pop-Album mit französischen Texten, dem sich am 21. Dezember 2012 das Album „Unbelievalbe“ anschloss. Wenn die Band die Bühne betritt, ist stimmungsvolle Tanzmusik angesagt, deren Salsa-, Reggae- und Soulelemente eine mitreißende Verbindung mit afrikanischer Volksmusik eingehen.
Vorführungen einer Tanzgruppe sorgen für zusätzliches afrikanisches Lokalkolorit und spiegeln die Vielfalt der auf diesem Kontinent vertretenen Tanzstile wider. Kulinarische Köstlichkeiten nach landestypischen afrikanischen Rezepten begleiten den Abend.
Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, und im JohnnyB., Sorgenser Straße 30.