Ein musikalischer Streifzug durch Schottland und Irland

„Cruischkeen“ werden am 11. Dezember im StadtHaus mit „Scottish & Irish Folk“ begeistern. (Foto: StadtHaus)

„Cruischkeen“ gibt am 11. Dezember ein Gastspiel im StadtHaus

BURGDORF (r/jk). „Scottish & Irish Folk“ in seiner ursprünglichen Prägung steht im Mittelpunkt eines Konzerts, zu dem das Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Straße 31) am Freitag, 11. Dezember, ab 20.00 Uhr einlädt. Der Einlass beginnt um 19.00 Uhr. Gastgeber ist die Veranstaltungsservice Burgdorf GmbH, die auch für das leibliche Wohl der Zuhörer sorgt. Eintrittskarten sind im Vorverkauf (12 Euro) bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, sowie an der Abendkasse erhältlich.
Die Band „Cruischkeen“ besteht aus Robert und Jim Paterson, Kurt Franke und Werner Stephan. Mal leise und melancholisch, mal lauter und mitreißend - als erfahrene Musiker verstehen es die Bandmitglieder glänzend, ihr Publikum mit authentischer und unverwässerter Folkmusik aus Schottland und Irland zu begeistern. Zum nach allen Musikrichtungen offenen Repertoire gehören Jigs, Reels, Balladen und andere im Volksmund weiterlebende Songs von den Inseln.
Die leidenschaftlichen Vollblutmusiker genießen große Anerkennung in der Folk Musik-Szene und beherrschen Gitarre, Banjo, Mandoline und Fiddle ebenso gut wie diverse Flöten und Uilleann Pipes. Sie besitzen langjährige Konzerterfahrungen mit anderen Gruppen und haben sie nun zu einem neuen Quartett vereint. Robert und Jim Paterson treten auch als Folkduo auf und stellten auf zwei CD´s sowie im WRD Radio und Fernsehen ihre musikalischen Talente unter Beweis. Der Flötist Kurt Franke war u.a. Mitglied der Band „Twenty Feet Below“ und entlockt auch dem irischen Dudelsack ausdrucksvolle Klänge. Werner Stephan bereicherte mit seinen virtuosen Gitarren- und Banjoklängen viele Jahre den Sound der Band „Kilgary Mountain Singers“ aus Hannover.