Ein geschichtsträchtiges Gasthaus feiert 135-jähriges Jubiläum

In bereits fünfter Generation betreiben Albert, Hotelfachfrau und Köchin Merit sowie Ruth Schewe (v. li.) Haases Gasthaus & Hotel „Zur Erholung“ in Ahrbeck. (Foto: Georg Bosse)

Haases Gasthaus & Hotel „Zur Erholung“ bittet zum „Tag der offenen Tür“ in Ahrbeck

AHRBECK (gb). Mit einem „Tag der offenen Tür“ feiert das Ahrbecker Gasthaus & Hotel Haase am morgigen Sonntag, 1. April, sein 135-jähriges Bestehen. Zu diesem schönen Jubiläum laden Ruth, Albert und Merit Schewe ihre Gäste an die Lehrter Straße 12 ein, wo es dann für die Gratulanten unter anderem Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie Bier und Bratwurst zum Preis von je 135 Cent geben wird. Und weil die Burgdorfer „Old Jailhouse Kids“ an diesem Feiertag „Freigang“ haben, können all die leckeren Sachen ab 11.00 Uhr sogar mit deftigem, handgemachten Jazz und Dixieland genossen werden.
Das gastliche Traditionshaus, das heute in fünfter Generation als Familienbetrieb geführt wird und weit über die Grenzen Burgdorfs hinaus bekannt ist, blickt auf erste Anfänge als Jagdhütte der Herzöge zu Lüneburg und Braunschweig zurück. Im April 1877 erwarb Namensgeber Heinrich Haase das Lokal und machte es mit großem Kaffeegarten zu einem beliebten Ausflugs- und Erholungsziel am Ortsrand von Burgdorf. Bereits 22 Jahre später besaß das Wirtshaus eine Kegelbahn, die ab 1924 vom Club „Schiefe Bahn“ ausgiebig genutzt wurde. 1926 wurde bei „Haase“ der erste Burgdorfer Tennisverein gegründet, der gegenwärtig auf nahem Gelände seine moderne Ballsportanlage unterhält. Nach den Irrungen und Wirrungen des 2. Weltkrieges wollten die Menschen wieder eine „ruhige Kugel schieben“. So kam es 1946 zur Gründung von „Ruhige Kugel Burgdorf“ (RUKUBU). Dieser Zusammenschluss war in Burgdorf der erste Verein, der von der damaligen britischen Militärregierung genehmigt wurde. Mit RUKUBU verbinden sich in der Auestadt bekannte Namen wie Lieselotte Muhle, Ingetraut Große, Margot Schubert, Else Hahn, Ernie Haake, Brigitta Oppermann, Werner Engelhardt, Uta und Horst Spittau, Günther Staab sowie Ilse und Wilhelm Lindemann. „Das war eine tolle Gemeinschaft, die sich gegenseitig viel geholfen und gepflegt hat“, erzählt Ruth Schewe.
1992 wurde Haases Gasthaus „Zur Erholung“ um einen Hotelbetrieb mit 16 Fremdenzimmern erweitert. Die Gäste schätzen die gemütliche Atmosphäre und nicht zuletzt die delikate, regional deutsche Küche mit der Spezialität des Hauses, „Sauerfleisch mit Bratkartoffeln“, nach altem Familienrezept. In den traditionell geführten Gasträumen können Familien- und Firmenfeiern bis zu 130 Personen je nach Anlass individuell ausgerichtet werden. Dazu werden Absprachen und Reservierungen unter der Telefonnummer 05136/88 790 erbeten. Eine erste Kontaktaufnahme ist auch per Email: info@hotel-gasthaus-haase.de möglich. Weitere Informationen zu Haases Gasthaus & Hotel „Zur Erholung“ in Burgdorf/Ahrbeck können im Internet unter www.hotel-gasthaus-haase.de aufgerufen werden.