Ein Bericht über die Flüchtlingscamps in der Türkei

Ehrenamtliche Helfer brechen am Wochenende auf

BURGDORF (r/jk). Ein Bericht über die Flüchtlingscamps Sirnak, Amed, Kiziltepe, Batman und Viransehir in der Türkei wird am Mittwoch, 10. Dezember, ab 19.00 Uhr in der Pausenhalle der Astrid Lindgren Schule vorgestellt. Veranstalter sind die Astrid-Lindgren-Schule, der Yesidische Kulturverein Celle und das Burgdorfer Mehr-Generationen-Haus.
Berichten werden: Devris Duran (1. Vorsitzender Yesidischer Kulturverein Celle), Ali Ayhan (2. Vorsitzender Yesidischer Kulturverein Celle), Ezin Deniz (Ärtzin), Ayse Cakar (Krankenschwester) und Meral Deniz (Artzthelferin). Die Situation der Kurden im Iran und in Syrien durch die IS ist allen bekannt. Im September fand auch eine Solidaritätskundgebung der Kurden in Burgdorf statt. Am 13. Dezember 2014 brechen ehrenamtliche Helfer aus Burgdorf wieder auf, um vor Ort in den Flüchtlingscamps in der Türkei zu helfen. Gerne werden auch Spenden von Burgdorf mit auf den Weg genommen.