Ein attraktives Geschenk für Theaterfreunde

Am 1. Juni ist die MusicalCompany des Theaters für Niedersachsen in dem Musical „Ganz oder gar nicht“ zu sehen. (Foto: TfN)

Weihnachts-Abonnement für das Theater am Berliner Ring

BURGDORF (r/jk). In der Vorweihnachtszeit beginnt wieder die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk. Eine besondere Geschenkidee bieten der VVV und die Stadt Burgdorf mit dem neuen Weihnachts-Abonnement für das Theater am Berliner Ring an. Vier abwechslungsreiche Gastspiele des Theaters für Niedersachsen können mit dem Weihnachts-Abo in der Zeit von Februar bis Juni 2012 im Theater am Berliner Ring besucht werden.
Das Spektrum der vier Bühnenaufführungen ist beachtlich. So ist am 3. Februar der musikalisch-komödiantische Bilderbogen „Laurel & Hardy“ zu sehen. Am 2. März folgt Tennessee Williams Schauspiel „Die Glasmenagerie“. Auch Shakespeares romantische Komödie „Viel Lärm um nichts“ bietet am 4. Mai beste Theaterunterhaltung. Den krönenden Abschluss bildet das Musical „Ganz oder gar nicht“ am 1. Juni. Alle Vorstellungen beginnen um 20.00 Uhr. Für das Publikum gibt es jeweils eine halbe Stunde vorher eine kostenfreie Einführung in die Bühnenhandlung.
Mit dem 1976 in Edinburg uraufgeführten Zwei-Personen-Stück „Laurel & Hardy“ schuf der der schottische Dramatiker Tom McGrath ein heiter-melancholisches Denkmal für das größte Komikerpaar der Filmgeschichte. Er lässt den dünnen Stan Laurel und den dicken Oliver Hardy zu neuem Leben erwachen. Gemeinsam lassen die beiden die Höhepunkte ihrer Karriere noch einmal Revue passieren. Auf diese Weise entsteht das Doppelporträt eines Künstlerpaares, das die Zuschauer durch Situationskomik und Dialogwitz bewegt und ihnen die Tränen in die Augen treibt.
Das Schauspiel „Die Glasmenagerie“, mit dem der amerikanische Dichter Tennessee Williams einen seiner größten Erfolge feierte, ist ein bewegendes Familiendrama über gescheiterte Lebensentwürfe. Im St. Louis der dreißiger Jahre lebt Amanda Wingfield mit ihrer leicht körperbehinderten Tochter Laura und ihrem Sohn Tom unter bedrückenden Verhältnissen. Eines Abends besucht ein smarter Arbeitskollege Toms die Familie. Amanda, die sich völlig in eine Welt realitätsferner Wunschträume eingesponnen hat, sieht in dem jungen Mann den idealen Ehemann für Laura und versucht mit allen Mitteln, die beiden miteinander zu verkuppeln. Ihre Aktion endet in einem menschlichem Desaster, der die Familie auseinander reißt.
Zwei junge Liebespaare stehen im Mittelpunkt von William Shakespeares meisterhaftem Lustspiel „Viel Lärm um nichts“. Bevor es zu einem heiteren Happy-End kommt, müssen die vier Verliebten eine Reihe von Prüfungen überstehen, die ihre Liebe bedrohen. In einer turbulenten Folge komischer Szenen gelingt den beiden Paaren, ihre Widersacher zu überlisten und den Bund der Ehe einzugehen.
Über 800 Aufführungen erlebte das Musical „Ganz oder gar nicht“ auf dem Broadway. Ein Siegeszug über Europas Theaterbühnen schloss sich an. Mit körperlichem Totaleinsatz bemühen sich vier arbeitslose und ziemlich unscheinbare Stahlarbeiter, eine eigene Stripshow aufzubauen. Mit ihr wollen sie in direkte Konkurrenz zu der berühmten Männerstrip-Gruppe „Chippendales“ treten. Ob ihnen dieser Plan gelingt, sehen die Zuschauer in dem diesem Musical, bei dem die MusicalCompany des Theaters für Niedersachsen „nackte Tatsachen“ präsentiert und Ohrwürmer wie „Frauenwelt“, „Schwarzer Mann“ oder „Fühl Dich frei“ singt.
Verkaufsstelle ist Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862. Die Preise für das Abonnement liegen zwischen 37,00 und 53,50 Euro. Für VVV-Mitglieder und Jugendliche gibt es Ermäßigungen.