„eat and read“ - Neues vom Buchmarkt wird vorgestellt

Literaturveranstaltung am 11. März in der Stadtbücherei Burgdorf

BURGDORF (r/jk). In der Stadtbücherei Burgdorf, Sorgenser Str. 3, wird am Freitag, 11. März, ab 19.00 Uhr die Literaturveranstaltung „eat and read – Neues vom Buchmarkt“ angeboten.
In diesem Jahr stellen Astrid Henning und Andrea Westerkamp aus der Buchhandlung »Bücher am Lambertiplatz« in Lüneburg in entspannter Atmosphäre Neues vom Buchmarkt vor, mit Schwerpunkt USA, dem Gastland der diesjährigen Leipziger Buchmesse.
Andrea Westerkamp kam vor über 10 Jahren als Quereinsteigerin zum Buchhandel und führt mittlerweile im fünften Jahr gemeinsam mit einer Partnerin und sehr ambitionierten, wie engagierten Mitarbeiterinnen eine eigene Buchhandlung in Lüneburg. Sie sagt: „Die Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen und der enge Kontakt zu unseren Kunden motiviert uns immer wieder. Aus einer dieser Umsetzungen entstand letztendlich auch das Konzept zu Astrid Hennings und meiner Reisetätigkeit.“
Astrid Henning blickt auf über 25 Berufsjahre im Buchhandel. Nach verschiedenen Stationen in Hamburg arbeitet sie seit 15 Jahren in Lüneburg und durfte „Bücher am Lambertiplatz« mit aufbauen. Ihr Schwerpunkt liegt insbesondere in der Belletristik und dem Sachbuch, wobei die Neugier auf „frische“ Bücher ungebrochen ist. Sie sagt: „Immer wieder bin ich fasziniert, wie es Autorinnen und Autoren gelingt, uns mit Büchern glücklich zu machen. Diese Bücher unseren Kunden und Gästen vorzustellen, ist das, was mir in meinem Beruf am meisten Freude bereitet.“
In diesem Sinne wartet auf die Besucher ein bunter Mix aus Kriminalliteratur, Thrillern, Unterhaltungsromanen, Biographien und einigen lesenswerten Sachbüchern. Während einer kleinen Pause gibt es kulinarische Häppchen. Eintrittskarten sind ab sofort in der Stadtbücherei zu den bekannten Öffnungszeiten erhältlich. Die Kostenbeteiligung für die rund zweistündige Veranstaltung beträgt acht Euro, inklusive Fingerfood und einem Freigetränk. Eingelassen werden
Besucher ab 18.30 Uhr.