DRK ruft wieder zum Blutspenden auf

Blutspendetermin am 3. August in Ehlershausen

EHLERSHAUSEN (r/jk). Ohne Blut und Blutbestandteilspräparate geht in der modernen Medizin gar nichts. Blutkonserven werden täglich in großer Zahl benötigt, sei es für die Notfallversorgung oder Operationen. Jeden Tag werden in Deutschland 15000 Blutspenden benötigt. Besonders in den Sommermonaten, wenn Garten und Urlaub locken, ist es schwer, diesen Bedarf zu decken. Möglichst viele Menschen sollten daher zum Blutspenden kommen, nur so können die erforderlichen Reserven an Blut und Blutpräparaten gebildet werden.
Am Montag, 3. August, kommt das Team vom DRK-Blutspendedienst wieder in das Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirchengemeinde Ehlershausen in der Ramlinger Straße 25. Nach der Blutspende können sich die Spender diesmal stärken bei Bratwurst und Salat oder lecker zubereiteten Brotschnittchen.
Während der gewohnten Spendezeit von 16.00 bis 19.30 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Ramlingen-Ehlershausen und Umgebung aufgerufen, Blut zu spenden.
Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren. Ob man auch mit 69 Jahren (bzw. als Erstspender mit 60 Jahren) oder auch noch darüber fit genug ist für eine Blutspende, das entscheidet individuell der Teamarzt. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen.
Mitbringen sollte man den Blutspenderpass oder einen Lichtbildausweis.