Drei Kommunen bitten um Teilnahme: Wer radelt wohl die meisten Kilometer?

Die drei Bürgermeister (hinter dem Transparent, von links) Klaus Sidortschuk, Carl Jürgen Lehrke und Alfred Baxmann werben gern für eine gute Sache und rühren gemeinsam die Werbetrommel mit (vordere Reihe, von links) Ingo Rohlf (ADFC), Karina Lehmann (Stadt Sehnde), Lara Hübner (Stadt Lehrte) und Claudia Vollmert (Burgdorf). (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Bürgermeister von Burgdorf, Lehrte und Sehnde werben für Aktion "Stadtradeln"

BURGDORF/LEHRTE/SEHNDE/REGION HANNOVER (hdb). Einfach mal das Auto stehen lassen – nicht nur am autofreien 1. Juni – und auf das Fahrrad umsteigen: Was für den Klimaschutz und die Gesundheit gut ist, soll sich zu einer regionsweiten Aktion ausweiten. Drei Wochen lang läuft das „Stadtradeln“, bei dem sich Einzelkämpfer und Teams beteiligen können.
Der Startschuss für das dreiwöchige Spektakel fällt - wie bereits kurz berichtet - am Sonntag, 1. Juni, aus Anlass des "Autofreien Sonntags" in Hannover mit einer Sternfahrt in die Landeshauptstadt. Wer teilnehmen möchte, muss sich in Burgdorf um 9.15 Uhr auf dem Spittaplatz einfinden. Treffpunkt in Lehrte ist ebenso wie in Sehnde um 9.30 Uhr auf dem jeweiligen Rathausplatz.
Wer radelt die meisten Kilometer in der Region Hannover? Diese Frage wird am Ende des dreiwöchigen Stadtradelns beantwortet Über die Teilnahme- und Anmeldebedingungen informiert der Veranstalter im Internet unter www.hannover.de/stadtradeln. Aber auch die drei Nachbarkommunen, deren Bürgermeister jetzt öffentlichkeitswirksam in Lehrte für die Aktion warben, haben in konkrete Ansprechpartner. Für Burgdorf ist das Claudia Vollmert (Telefon 05136/8 98 - 1 25), in Lehrte Lara Hübner (Telefon 05132/5 05 - 1 40) und in Sehnde Karina Lehmann (Telefon 05138/70 7 - 1 32). Für Auskünfte stehen auch die örtlichen Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zur Verfügung (in Burgdorf Beate Rühmann, Telefon 05136/9 20 40 09; in Lehrte Ingo Rohlf, Telefon 05132/5 25 57 und in Sehnde Gabriele Schröder).
Die Stadt Burgdorf hatte bereits erstmals im vergangenen Jahr teilgenommen und im Regionsvergleich auf Anhieb den zweiten Platz belegt. Lehrte und Sehnde gehen in diesem Jahr erstmals an den Start. Beide Bürgermeister haben sich auch bereits im Team ihrer Stadtverwaltung registrieren lassen.
Ihr Burgdorfer Amtskollege Alfred Baxmann ließ sein konkretes Engagement offen mit der Bemerkung: "Ich werde mich in angemessener Form beteiligen". Alle drei Bürgermeister riefen aber insbesondere Schulen und Kindergärten zur Teilnahme auf. Bisherige Bemühungen, ließen die Organisatorinnen wissen, seien noch von wenig Erfolg gekrönt.