Drache Kokosnuss ließ das JohnnyB. aus allen Nähten platzen

Drache Kokosnuss bescherte dem JohnnyB. in Burgdorf ein volles Haus. (Foto: Dana Noll)

Wolfsburger Figurentheater begeisterte 175 große und kleine Besucher

BURGDORF (dno). Wenn Drache Kokosnuss zu neuen Abenteuern aufbricht, sind die Theatersäle immer gut gefüllt. Das klappte auch am vergangenen Sonntagnachmittag in Burgdorf. Das JohnnyB. war restlos ausverkauft! Über 175 Zuschauer wollten mit dem pfiffigen Drachen, aus der Feder des Kinderbuchautors Ingo Siegner, auf Phantasiereise gehen.
Kuscheltiere, frische Waffeln und gute Laune brachten die zahlreichen Kinder mit ins Sonntagstheater nach Burgdorf. Hier im JohnnyB. wurden sie von der Forscherin Henriette von Drachenstein begrüßt, die von ihren spannenden Erlebnissen auf der Dracheninsel erzählte.
Hinter der sympathischen Drachenforscherin steckte Brigitte van Lindt, die schon 1973 ihre Leidenschaft für das Figurentheater entdeckte. Seit 1990 agiert sie mit dem Wolfsburger Figurentheater und begeistert seit 2006 auf ihren Tourneen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss große und kleine Besucher.
„Zur Premiere in Wolfsburg kam sogar der Kinderbuchautor Ingo Siegner persönlich“, so van Lindt. Der kleine, mutige Drache begeistert schon seit vielen Jahren mit seinen Abenteuern – ob in Büchern, Filmen oder auf den Theaterbühnen. Und auch hier eroberte Kokosnuss nicht nur seine „Insel in den Weltmeeren“ sondern auch die Herzen seiner kleinen Zuschauer/innen in Burgdorf.
Nach Stimmengewirr und Stühlerücken ging es dann für eine Stunde auf die Dracheninsel. Hier lernte Kokosnuss seine kleine Freundin Mathilda, ein Stachelschwein, kennen und erlebt mit ihr die tollsten Abenteuer. Im Dschungel begegnete er einer Schlange und einem gefährlichen Tiger bevor es auf dem Meer noch gefährlicher wurde. Hier warteten Piraten und der Zauberer Ziegenbart auf den mutigen Drachen. Die Geschichte, eine Mischung aus Schauspiel, Figurentheater sowie farbigen Projektionen, wurde von den Kindern aufmerksam verfolgt. Bei Sätzen wie: „Ich zittere wie Wackelpudding!“, brachen die kleinen Zuschauer in schallendes Gelächter aus. „Die Kommentare der Kinder, einfach herrlich. Das ist das Schöne am Live-Theater“, so van Lindt.
Die Abenteuer von Kokosnuss und seinen Freunden wurden in 17 Sprachen übersetzt und haben mittlerweile eine Gesamtauflage von über 5 Millionen Exemplaren. „In meinen Geschichten, lernen die Kinder nicht nur viel über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen, sondern tauchen in eine Welt aus Phantasie und Abenteuer ein“, so Siegner.
Das nächste Figurentheater im JohnnyB. findet am 13. März 2016 statt. Ab 15 Uhr wird gebastelt und um 15.30 Uhr erobert das Figurentheater Neumond mit dem Stück „Großer Wolf & kleiner Wolf“ die Bühne. Für das leibliche Wohl ist wieder mit Kaffee und Kuchen, Getränken sowie frischen Waffeln gesorgt.