Die Showbühne gehörte den kleinen und großen Talenten

Die Einrad Gruppe Uni Motion vom Heesseler SV begeisterte mit ihrer Darbietung „Der geheimnisvolle Koffer“. (Foto: Dana Noll)

Mehr als 700 Besucher bei den Burgdorfer Sommernächten im Schlosspark

BURGDORF (dno). Normalerweise liegen Kleinkinder um 22 Uhr schon im Bett und träumen. Normalerweise ist es im Schlosspark um 22 Uhr schon beschaulich ruhig. Normalerweise. Aber bei den Burgdorfer Sommernächten herrscht Ausnahmezustand! Hier präsentieren die Kinder zur späten Abendstunde Tanz, Akrobatik und viel Herzblut. Von Müdigkeit keine Spur!
An zwei Abenden bestaunten mehr als 700 Besucher und Besucherinnen den Vereinsnachwuchs aus dem Burgdorfer Land. Ab 21 Uhr verwandelte sich das Zirkuszelt in eine Showbühne für kleine und große Talente. Engagierte Übungsleiter hatten wochenlang mit den Tanz- und Sportgruppen aus der Region für ihren Auftritt bei den Burgdorfer Sommernächten geprobt. Der Fleiß und die Mühe wurden mit donnerndem Beifall von einem begeistertem Publikum belohnt. Das rot-blaue Zelt platzte aus allen Nähten als das musikalische Vorprogramm mit der Bigband des Gymnasiums Burgdorf unter der Leitung von Tobias Kanthak am Freitagabend startete.
Christoph Dannowski moderierte beschwingt und unterhaltsam durch den Abend: „Die Zukunft ist jung. Es ist toll, den Kindern hier bei den Sommernächten eine Plattform zu geben.“ Weit über 200 kleine Künstler und Künstlerinnen wollten ihr Talent unter Beweis stellen. Die jüngste Teilnehmerin war erst drei Jahre alt! Den Auftakt bildeten die Jazzdancer vom VFL Uetze „Sunbeam“ mit ihrer Show „Tinkerbell“. Ihre „Vereinskollegen“, die Honey Bees, begeisterten wie schon so oft mit ihrer Tanzdarbietung, diesmal zum beliebten Disneyfilm „Die Eiskönigin“. Auch die Funky Monkey`s vom SV Otze brachten mit „Happy“ gute Laune ins Zelt, genau so wie „Proud“ und „La Vie“. Sportlich wurde es mit Samurai Burgdorf und ihrer Capoeira Vorführung sowie den Einradfahrern vom Heesseler SV.
Höhepunkt zu später Stunde war die Burgdorfer Tanzschule Hoffmann, die allein über 200 Teilnehmer mitbrachte. Von Hip Hop bis Jazzdance präsentierten sie dem applaudierendem Publikum, wie viel Spaß tanzen macht.
Am Samstag „brannte“ die Luft im Zelt. Der Sommer schenkte den Besuchern ein laues Lüftchen am Abend und der Kinder- und Jugendzirkus „Kritzpritzknuckelmuckeldü“ bot zum Abschluss eine spektakuläre Feuershow. Davor heizten die Big Little Dancer, The Twisters , die Blond AG und die Fancy Moves vom SV Hertha Otze sowie die Dance Kids vom TSV Burgdorf dem Publikum mit Tanz und Hip Hop ein. Die Geräteturner und Rope Skipper Flying Jumpers vom Heesseler SV sowie die Zumbacrew vom JohnnyB. begeisterten mit ihren sportlichen Darbietungen.