Die Kita Weststadt feierte „Olchige Weihnachten“

Die Kindertagesstätte Weststadt feierte „Olchige Weihnachten“. (Foto: Christian Wehrhahn)

Das erste Burgdorfer „Musicaltheaterwasauchimmer“ aufgeführt

BURGDORF (r/jk). Das traditionelle Lichterfest der Kindertagessstätte Weststadt bot in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Nach Wochen der Vorbereitungen und der Proben haben die Kinder aus Krippe, Kindergarten und Hort das erste Burgdorfer „Musicaltheaterwasauchimmer“ aufgeführt und damit mehr als 200 Besucher begeistert.
Das humorvolle Stück „Olchige Weihnachten“ erzählt die Geschichte der Kinder aus der Kita Weststadt, die in der Vorweihnachtszeit Besuch von den Olchis bekamen. Die Olchis (bekannt aus den Kinderbüchern von Erhard Dietl) sind verwundert über die Weihnachtstraditionen der Menschen, weshalb sie von den Kindern gerne in diese Bräuche eingeführt werden. So werden gemeinsam Lieder gesungen, Kekse gebacken, ein Baum ausgesucht und bei der gemeinsamen Feier Geschenke ausgetauscht. Die Kinder und die Olchis haben an diesem Tag gelernt, dass sie trotz unterschiedler Kulturen viele Gemeinsamkeiten haben und ein schönes Fest miteinander verbringen können.
An der Aufführung des selbstgeschriebenen Stücks waren alle Kinder und deren ErzieherInnen beteiligt. Die jüngsten Darsteller waren gerade ein Jahr alt und konnten in kleinen Rollen erste Bühnenerfahrungen sammeln, während die älteren Kinder in auf ihre Fähigkeiten abgestimmten Rollen schlüpfen konnten.
Den Kindern und ihren Familien werden die Olchis und das gemeinsame Weihnachtsfest noch lange in Erinnerung bleiben – und in der Kita Weststadt freut man sich schon auf das nächste Lichterfest.