Die Enten schwimmen in Burgdorf wieder um die Wette

Das Entenrennen auf der Burgdorfer Aue zieht jedes Jahr hunderte Schaulustige an, die dem Zieleinlauf ihrer „Rennente“ entgegen fiebern. (Foto: VVV)

Ein Höhepunkt des Pferde- und Hobbytiermarktes am 18. August

BBURGDORF (r/jk). Höhepunkt des 195. Pferde- und Hobbytiermarkts am Sonnabend, 18. August, ist das 4. Entenrennen auf der Aue. Veranstalter sind das E-Center Cramer und der Marktspiegel Verlag. Bei diesem Ereignis starten 2.000 knallgelbe Plastikenten auf der innerstädtischen Aue und liefern sich ein feuchtfröhliches Wettrennen.
Der Rennenten-Pulk geht um 11.30 Uhr von der Aue-Fußgängerbrücke „Mühlenstraße/Stadtpark“ an den Start. Wie in den vergangenen Jahren werden wieder Tausende Besucher erwartet, die die Auepromenade säumen und die Enten bei ihrem Wettkampf anfeuern. Mit dem Eintreffen der schnellsten Ente an der Ziellinie unweit des Wehrs hinter der Auebrücke „Kleiner Brückendamm“ ist gegen 12.00 Uhr zu rechnen. Bedingung für die Teilnahme an dem Rennspektakel ist der Erwerb eines Loses zum Preis von 3 Euro. Verkaufsstellen sind das E-Center Cramer (Weserstraße 2a und Uetzer Straße 14-15), EDEKA-Cramer (Ramlinger Straße 4, Ehlershausen), der Marktspiegel (Marktstraße 16) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) erhältlich. Der Erlös fließt mehreren gemeinnützigen Zwecken zu.
Alle Rennenten sind mit der Losnummer versehen, die auf der Teilnahmekarte ihrer Käufer steht, und haben nach dem gemeinsamen Sturz in die Fluten die gleichen Gewinnchancen. Neben dem Hauptgewinn für die schnellste Ente warten 200 weitere attraktive Preise auf die beteiligten Rennentenbesitzer. Ihre Vergabe erfolgt ab 12.30 Uhr am Infostand des VVV auf dem zentralen Platz des Pferde- und Hobbytiermarktes. Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, erhält eine Benachrichtigung und kann seinen Preis zu einem späteren Termin abholen.