Die Bremer Stadtmuseikanten rocken

Der Esel hat sich seinen Traum erfüllt und ist Musiker geworden. Bauer Fredi Latzke ist noch auf dem Weg. (Foto: r)
Burgdorf: Stadtmuseum Burgdorf |

Das Figurentheater Neumond führt im Stadtmuseum ein Stück für Kinder frei nach den Gebrüdern Grimm auf

BURGDORF (r/fh). Bauer Fredi Latzke steckt in der Krise: Seine Frau hat ihn verlassen, sein Hof ist versteigert. Den Traum, Rockmusiker zu werden, hat er schon seit langem aufgegeben. Da machen ihm vier alte Holzfiguren, die sein Opa geschnitzt hat, neuen Lebensmut.
Das Figurentheater Neumond führt im Rahmen der Reihe Sonntagstheater die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten frei nach den Gebrüdern Grimm. Die Vorstellung beginnt am Sonntag, 14. Januar, um 15.30 Uhr im Stadtmuseum, Schmiedestraße 6. Schon ab 14 Uhr können die jungen Besucher dort an einer Bastelaktion teilnehmen. Das Stück eignet sich für Kinder ab fünf Jahren. Dazu gibt es Waffeln, Kaffee, Kuchen und andere Getränke. Am 14. Januar haben Interessierte zugleich letztmalig die Gelegenheit, im Stadtmuseum die Ausstellung „Puppentheater – gestern und heute“ zu besuchen.
Der Theatereintritt kostet 6 Euro, bei Vorlage eines Flyers, Zeitungsartikels, Bonuscard
oder mit Voranmeldung zahlt die ganze Familie pro Person nur 5 Euro. Bei Vorlage eines Familienpasses erhalten die Besucher 50 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.
Voranmeldungen für das Sonntagstheater nimmt das JohnnyB. telefonisch unter 05136/3693, per E-Mail johnnyb-burgdorf@web.de oder über das Kontaktformular auf der Homepage entgegen.
Weitere Vorstellungen dieser Reihe gibt es im JohnnyB., Sorgenser Straße 30, am 21 Januar (Figurentheater Marmelock mit „Elliot und Isabella“), am 4. Februar (Figuren,- Musik,- Theater mit „Die Complizen“ mit „Urmel aus dem Ei“), am 4. März (Figurentheater Neumond mit „Konrad und Lorenz“) und am 18. März (Wolfsburger Figurentheater mit „Frau Holle“).