Die 1. Kreisklasse startet in die Saison

Gleich fünf neue Mannschaften in der Staffel

HANNOVER-LAND (ma). Nach langer Sommerpause wurde bereits am gestrigen Freitagabend die Saison 2016/17 mit der Begegnung TSV Germania Arpke gegen den Kreisligaabsteiger TSV Friesen Hänigsen eingeläutet. (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor).
Erneut spielen in dieser Saison wieder 14 Mannschaften in der Staffel 1 um Punkte. Neu dabei sind die beiden Kreisligaabsteiger TSV Friesen Hänigsen und der FC Rethen sowie die beiden Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse 1. FC Burgdorf und TSV Kleinburgwedel. Dazu kommt noch mit dem TSV Ingeln/Oesselse der letztjährige Tabellendritte aus der Staffel 3.
Weiterhin mit dabei sind der MTV Immensen, Sportfreunde Aligse, FC Burgwedel, TSV Germania Arpke, TuS Altwarmbüchen II, SC Wedemark, MTV Ilten II, TSV Engensen II und der SSV Kirchhorst. Verlassen haben die Staffel die drei Kreisligaaufsteiger TSV Dollbergen 09, TSG Ahlten und TSV 03 Sievershausen sowie die beiden Absteiger Heesseler SV II und FSC Bolzum/Wehmingen. Die beiden ersten Mannschaften in dieser Staffel steigen, wie zuletzt, direkt in die Kreisliga auf. Für die Teams auf Platz 13 und 14 geht es runter in die 2. Kreisklasse. Die Auf- und Abstiegsrelegation ist zudem nicht ausgeschlossen.
Am morgigen Sonntag geht es mit sechs Begegnungen weiter. Im Spiel zwischen dem TuS Altwarmbüchen II und MTV Ilten II erfolgt der Anpfiff bereits um 13.00 Uhr. Eine Viertelstunde später, um 13.15 Uhr, stehen sich der SC Wedemark und der 1. FC Burgdorf gegenüber. Der SCW konnte bereits im Kreispokal auf sich aufmerksam machen und in Runde 2 einziehen. Dieses gelang dem Aufsteiger zwar nicht, dennoch werden sie von vielen Insidern am Saisonende ganz oben erwartet. Auch der zweite Aufsteiger vom TSV Kleinburgwedel, der zu Gast bei den Sportfreunden in Aligse ist, hat diese Ambition. Ob es dem Team um Dietmar Knaack jedoch gelingt, beim Tabellenfünften der Vorsaison einen Dreier einzufahren, dürfte nicht einfach werden. Beide Mannschaften mussten zudem in der ersten Kreispokalrunde die Segel streichen.
Eine gute Saison spielen und möglichst wieder weit oben mit dabei sein, ist auch das Ziel des TSV Ingeln/Oesselse. Der dritte der Staffel 3 hat in der vergangenen Saison nur knapp den Kreisligaaufstieg in den Relegationsspielen verpasst. Mit dem TSV Engensen II ist eine Mannschaft an der Bergstraße zu Gast, die zuletzt bis kurz vor Saisonende um den Klassenerhalt zittern musste. Besser als Platz 6 in der Vorsaison ist die Zielsetzung beim FC Burgwedel. Trainer Alexander Franke hofft das die Neuzugänge gut einschlagen und gegen den SSV Kirchhorst die ersten Punkte verbucht werden können. Dem Gast wird nach zuletzt Platz 12 ohnehin eine erneut schwere Saison bevorstehen.
Platz 4 als Aufsteiger war für den MTV Immensen in der vergangenen Spielzeit schon ein großer Erfolg, obwohl am Ende sogar noch mehr möglich gewesen wäre. Ob es in dieser Spielzeit erneut so rund läuft bleibt abzuwarten. Am Sonntag muss der MTV zum Kreisligaabsteiger FC Rethen reisen und gegen einen Gegner antreten, der alles dransetzen wird, nicht noch einmal so eine Saison wie zuletzt zu spielen.
Alle Begegnungen werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.