Dichtes Gedränge um den Weihnachtsmann

Herbert Löffler hatte auch in seiner Funktion als Weihnachtsmann wieder viel Freude, die Kinder zu überraschen.

Kekse und Kutsche beim 17. "Kirchhorster Weihnachtsbaum"

KIRCHHORST (dno). Der Weihnachtsmann mit seiner leuchtenden Kutsche war auch in diesem Jahr wieder das Highlight auf dem "Weihnachtsbaum (nicht Weihnachtsmarkt!) in Kirchhorst". Die Kinder harrten geduldig bis zum Abend aus und wurden dafür mit Süßigkeiten belohnt. Als Dankeschön gab es glückliche Gesichter und leuchtende Augen. Mehr konnte sich doch ein Bürgermeister (Weihnachtsmann!) von seinem Dorf-Nachwuchs doch nicht wünschen.
Bereits zum 17. Mal lud der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr zu ihrem kleinen, aber gemütlichen Budenzauber ein. Die Kirchhorster/innen ließen sich von dem süßen Duft aus frisch gebackenen Waffeln und heißem Glühwein zum Parkplatz gegenüber der St. Nikolai-Kirche locken.
Hier setzte man auf „Altbewährtes“ wie Bratwürste, Steakbrötchen oder handgemachte Weihnachtsdekorationen. Die 10-Meter hohe Nordmanntanne war hell erleuchtet und schön geschmückt - wie in jedem Jahr mit Baumschmuck von den Kita-Kindern aus Kirchhorst. Engel, Glocken und Kugeln waren wie immer "handgemacht und wetterfest eingeschweißt". Die Jüngsten hatten wieder großen Spaß ihre Runden auf dem kleinen Karussell zu drehen. Die älteren Geschwister dagegen saßen vis-á-vis am Lagerfeuer und bruzzelten ihr Stockbrot mit der Jugendfeuerwehr. Eine Kinderfeuerwehr hätte sich sicherlich auch gut als Unterstützung gemacht, aber noch immer stockt dieses Projekt. Obwohl das Interesse immer noch groß ist, mangelt es weiterhin am Personal.
Gut aufgestellt ist dagegen der Jugendtreff Kirchhorst, deren Kinder sich sowohl beim Standaufbau als auch im Verkauf der Bastelarbeiten - alles handmade natürlich - engagierten. Die Hampel-Weihnachtsmänner, niedlichen Pinguin-Baumanhänger, Windlichter und Papiersterne gingen flott über den Tresen. Dazu gab es Zuckerwatte in verschiedenen Geschmacksrichtungen und bunten Farben. "Vom Erlös werden wir im Januar wieder einen tollen Ausflug machen", verriet Inga Otto, Jugendpflegerin in der Gemeinde Isernhagen, deren Bastelgruppe sich jeden Dienstagnachmittag im Jugendtreff Kirchhorst trifft, um hier ihre Kreativität auszuleben.