DFB unterstützt den Heeßeler Hallenaufbau

Rüdiger Zach (1.Vorsitzender des Heesseler SV; 2.v.r.) und Michael Winkelmann (HSV-Medienwart; r.) freuen sich über die DFB-Spende mit (v.l.) Karl Rothmund (Geschäftsführender Vorsitzender, DFB-Vizepräsident für Sozial- und Gesellschaftspolitik), Bastian Hellberg (Direktor des Niedersächsischen Fußballverbandes) und Wolfgang Watzke (Geschäftsführer Egidius Braun Stiftung). (Foto: Reiner Kramer)

Egidius Braun Stiftung spendete 5000 Euro

HEESSEL/BARSINGHAUSEN (r/jk). Die Egidius Braun Stiftung vom Deutschen-Fußball-Bund unterstützt das Heeßeler-Hallenprojekt. Im Rahmen einer DFB-Tagung in Barsinghausen hat der Heesseler SV für sein Hallenprojekt gestern einen Scheck über 5.000 Euro erhalten.
Der Fußball in Deutschland wird getragen von den beiden Säulen Profifußball und Amateurfußball. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich für beide Bereiche mit der Thematik „Fußball - soziale Integration und Gesellschaftspolitik“ eine dritte Säule entwickelt: „Fußball ist mehr als 1:0“. Dieses Lebensmotto von Egidius Braun (1977 bis 1992 Schatzmeister und 1992 bis 2001 Präsident des DFB) hat in hohem Maße sein Engagement bestimmt und die Bedeutung des Fußballs als wichtige gesellschaftliche Gruppe in Deutschland entwickelt. Maßnahmen/Ziele dieser Stiftung sind u.a. Wiederherstellung von Einrichtungen, die für den Fußballsport notwendig sind.
Als kleines Dankeschön überreichte der Heesseler SV ein Hallen-Fotobuch, quasi ein Rückblick der einzelnen Bauphasen bis hin zum Brand.