Deisterwanderung auf den Spuren des Freiherrn von Knigge

Die VVV-Wandergruppe ist am 14. Juni auf den Spuren von Adolph Freiherr von Knigge unterwegs. (Foto: VVV)

Wandersaison des VVV geht am 14. Juni in die Fortsetzung

BURGDORF (r/jk). Zu ihrer 2. Wandertour der Saison bricht die von Tina Thorndyke und Annette Wolff geleitete VVV-Wandergruppe am Sonnabend, 14. Juni, auf. Bei der rund 18 Kilometer langen Wanderung beschreiten die Teilnehmer die Wege, auf denen schon der berühmte Schriftsteller Adolph Freiherr von Knigge Erholung suchte.
An der Spitze der Wandertour steht Annette Wolff. Die Teilnehmer treffen sich um 7.30 Uhr vor dem Haupteingang des Burgdorfer Bahnhofs. Nach der S-Bahn-Fahrt bis Völksen geht es über die Bennigser Burg zur alten Glashütte Steinkrug. Von dort wenden sich die Wanderer dem Mausoleum der Familie von Knigge zu, die in Bredenbeck am Ostrand des Deisters lebte. Bis heute ist Adolph von Knigge als Verfasser des 1788 erschienenen Buches „Über den Umgang mit Menschen“ in Erinnerung, das sich später zahllose Benimmratgeber zum Vorbild nahmen. Nach der Begegnung mit den Ahnen des Dichters folgt der Aufstieg auf den Bielstein, der den Wanderern eine weitläufige Aussicht auf den kleinen Deister und die Stadt Springe gewährt. Nach der Mittagsrast schließt sich die Waldsiedlung Köllnischfeld als nächste Zwischenstation an. Über die alten Steinbrüche am Fahrenbrink erreicht die Wandergruppe den Bahnhof Springe und kehrt gegen 16.00 Uhr mit der S-Bahn nach Burgdorf zurück.
Die Teilnehmer sollten mit Rucksackverpflegung, wetterfester Bekleidung und stabilem Schuhwerk ausgestattet sein.
Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen.