Das MUSIKHAUS mit der ganz eigenen Note

Die beiden Musikhausbetreiber Markus Baruth (Gitarre) und Roland Mierswa (Schlagzeug) in Aktion. (Foto: DAS MUSIKHAUS)

„Nachts im Musikhaus“ ist ein kultureller Geheimtipp in Burgdorf

BURGDORF (gb). Seit etwas mehr als zwei Jahren versorgt das Musikhaus in der Wallstraße 10 die Musiker in Burgdorf und Umgebung mit Instrumenten aller Art, mit einer großen Auswahl an Zubehör und mit Noten. Ein professionelles Reparaturangebot, besonders für Saiten-, Schlag- und Blasinstrumente, wird hier ebenfalls angeboten. Nicht zuletzt durch den umfangreichen Service hebt sich das Musikhaus positiv vom emotionslosen Einkauf per Mausklick ab.
Beim Kauf eines Schlagzeugs wird dieses kostenlos geliefert, aufgebaut und gestimmt. Beim Erwerb einer Gitarre bekommt der Kunde einen Wartungspass, der dazu berechtigt, 24 Monate lang kostenfreie Einstellarbeiten vornehmen zu lassen. Markus Baruth und Roland Mierswa haben in dieser kurzen Zeit ein Fachgeschäft mit ganz eigener Note etabliert. Da ist es nur selbstverständlich, dass zum Testen von Instrumenten eine Tasse Tee oder Kaffee angeboten wird.
Am Verkaufsoffenen Sonntag, 9. März, beginnt im Musikhaus die „Woche der Ukulele“. Im Aktionszeitraum stehen den interessierten Kunden neben dem gewohnten Instrumentensortiment eine große Zahl an Ukulelen – vom Einsteiger- bis zum Profimodell zur Verfügung.
Neben Workshops und Vorführungen für Saxophonisten, Schlagzeuger oder am Gitarrenbau Interessierte hat sich die Konzertreihe „Nachts im Musikhaus“ in kürzester Zeit zu einem feinen kulturellen Geheimtipp entwickelt. Ein Konzert im Monat für maximal 30 Zuhörer, stilistisch ganz unterschiedlich, aber qualitativ hochwertig. Am 15.März kommt Philip Omlor ins Musikhaus. Dieser Abend verspricht eine energiegeladene One-man-Folk-Rock-Show. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Alles rund um das Burgdorfer Musikhaus präsentiert die sich ständig aktualisierende Homepage www.musikhaus-burgdorf.de.