Das Fachabi in der Tasche

Alle Absolventen der Klassen aus den Fachoberschulen (FOW2A, FOW2B, FOT2A).

Abschlussfeier der Fachoberschulen Wirtschaft und Technik

BURGDORF (r/jk). Fachhochschulreife geschafft: 33 erfolgreiche Absolventinnen und Absoventen der Fachoberschulen Wirtschaft und Technik der BBS Burgdorf erwarben den zweithöchsten erreichbaren Schulabschluss in Deutschland und damit die Berechtigung, an einer Hochschule zu studieren.
Im Rahmen einer Abschlussfeier mit rund 120 Teilnehmern in der Handelslehranstalt (HLA) erfolgte die Zeugnisübergabe. Zunächst begrüßte Ralf Jakobs, Standortleiter der HLA die Absolventen, Gäste und Kollegen. „Gestern ist Vergangenheit, morgen ist Zukunft!“, gab er den Absolventen mit auf den Weg.
Schulleiter Reiner Behrend verwies in seiner Rede auf die „Last Lecture“ von Randy Pausch, der trotz seiner schweren Krebserkrankung eine humorvolle und lebensbejahende Rede über seine Lebensweisheiten hielt und alle dazu aufforderte „Lasst eure Kindheitsträume wahr werden.“ Er verwies auf die exzellente Situation auf dem Arbeitsmarkt für Akademiker und ermunterte die Absolventen, ihre erworbenen Kenntnisse zu nutzen, ein Studium aufzunehmen und den hohen Fachkräftebedarf zu decken.
Im Anschluss dankten die Klassen in kurzen Ansprachen allen unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen und überreichten ihren Klassenlehrern kleine, aber kreative Präsente.
Besondere Anerkennung für die besten Leistungen dieses Jahrgangs erhielten Fabian Zellmer (FOT2A mit der Note 1,9), Hagen Gärtner, Timm Kobbe, Isabell Schramke (FOW2A mit der Note 2,2) sowie Elias Abu-Samra und Julian Mai (FOW2B mit der Note 2,5).
Die Veranstaltung klang mit entspannten Gesprächen bei Sekt und Häppchen von einem tollen Buffet aus, dass auch in diesem Jahr von der FOW1A mit ihrer Klassenlehrerin Frau Baake organisiert war.