Damen- und Schießsportabteilung haben sich zusammen geschlossen

Anja Piel (links) verabschiedet die langjährige Schriftführerin Marion Gutzlaff. (Foto: Matthias Mollenhauer)

Bisher eigenständige Korporationen gehen jetzt gemeinsamen Weg

BURGDORF (r/jk). Die Mitglieder der Damenabteilung und der Schießsportabteilung haben in einer gemeinsamen Versammlung die Fusion der beiden bislang eigenständigen Korporationen innerhalb der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V. beschlossen. Schon seit einigen Jahren hatten die beiden Schießsport treibenden Abteilungen gemeinsame Trainingsabende durchgeführt und, soweit möglich, die Anreise zu den vielfältigen Wettkämpfen in der Region in Fahrgemeinschaften organisiert. Mit dem Schritt des Zusammenschlusses werden für die künftigen Aktivitäten der Burgdorfer Sportschützen die Kräfte gebündelt.
Zum 1. Vorsitzenden der „neuen“ Schießsportabteilung wählten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Versammlung Hauptschießsportleiter Urs-Uwe Simanowsky. Seine Stellvertreterin ist Anja Piel. Kassenwart ist Matthias Meyer, Schriftführerin Rhona Simanowsky. Zum Schießwart wählte die Versammlung Michael Jahn. Dem erweiterten Vorstand gehören Olaf Pietruschinski als Hauptmann, Gisela Kappenberg als Kameradschaftspflegerin und Matthias Mollenhauer als Pressewart an.
Zum Abschluss der Versammlung verabschiedeten die Schützinnen und Schützen zwei Urgesteine ihrer Abteilung in den „Ruhestand“. Marion Gutzlaff war langjährige Schriftführerin der Damenabteilung, und stolze 31 Jahre hatte Karl-Heinz Redeker das Amt des Kameradschaftspflegers inne.
Die nächsten sportlichen Aktivitäten stehen übrigens auch bereits fest. Am 31. Januar findet das traditionelle Freundschaftsschießen von Spielmannszug, Jungschützen und Schießsportabteilung statt, am 4. Februar ist in Aligse die nächste Runde des Freundschaftsschießens, und am Samstag, 6. Februar, starten zahlreiche Mitglieder der Schießsportabteilung beim Burgdorfer Stadtkönigsschießen.