Dachtmisser Kameraden rückten zehnmal aus

Strahlende Gesichter bei Sarah Hoppe, Viktoria Neitzel, Karsten Stolper-Beinhorn und Mark Brandes (v.li.) nach ihren Ernennungen. Foto: Georg Bosse (Foto: Georg Bosse)

Neuer MTW voraussichtlich im Oktober

DACHTMISSEN (gb). Nach einem leckeren „Hubertus-Topf“ haben sich die Mitglieder der Freiwilligen Ortswehr Dachtmissen auf ihrer jüngsten Hauptversammlung von Ortsbrandmeister Albert Schrader jun. über das aktive Geschehen 2009 unterrichten lassen. Demnach mussten im vergangenen Jahr zehn Einsätze abgearbeitet werden, die mit 269 Stunden zu Buche schlugen. Insgesamt leisteten die Dachtmisser Kameraden 4.916 ehrenamtliche Dienst- und Einsatzstunden.
Albert Schrader jun. dankte Bürgermeister Alfred Baxmann, Stadtrat Lutz Philipps sowie dem Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Gerald Hinz, für die konstruktive Zusammenarbeit in der Vergangenheit. „Wir sind mit unserem Ausrüstungsstand zufrieden“, so der Ortsbrandmeister. Zumal mittlerweile der gewünschte Beamer zu Lehrzwecken vorhanden ist und von Baxmann die Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) für den 10. Oktober angekündigt wurde.
Das Engagement der Dachtmisser Feuerwehrleute erstreckt sich nicht nur auf den Brandschutz und die Ausrichtung diverser Veranstaltungen, wie Osterfeuer oder Laternenumzug. Sophie Heydenreich und Clemens Lühring hatten die Idee, einen Jugendtreff im Dorf einzurichten. Ein Vorschlag, der die breite Unterstützung der Bewohner sowie der Ortsfeuerwehr finde, betonte Albert Schrader. Dies könne eventuell mit einem „Bauwagen“ unweit des Feuerwehrhauses realisiert werden. „Damit ein wenig soziale Kontrolle besteht“, steht der Bürgermeister dem Projekt rundweg positiv gegenüber.
Positiv sei auch, dass (Berufs-)Feuerwehrmann und Ortsvorsteher Jörg Neitzel einen „besonderen Lehrgang“, so Schrader, erfolgreich absolvieren konnte. Man habe jetzt einen Ausbilder der Feuerwehrausbilder in den eigenen Reihen.
Die pflichtgemäßen Ernennungen und Ehrungen wurden von Albert Schrader jun. und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Heinrich Schlumbohm (Ramlingen/Ehlershausen) vorgenommen. Viktoria Neitzel, Sarah Hoppe, Karsten Stolper-Beinhorn und Mark Brandes freuten sich über ihre Beförderungen zu Oberfeuerwehrfrauen bzw. -männern. Und Cord Wesche erhielt seine ehrende Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrwesen.