Cramer-Pfandspende für das Heim der Pferde

(Foto: Georg Bosse)

Pferdegnadenhof „Die Arche“ braucht noch Unterstützung

BURGDORF/ARPKE (gb). Seit 31 Jahren gibt es in Lehrte/Arpke „Die Arche“, ein Heim für alte und ungewollte sowie misshandelte und geschundene Pferde. Der Gnadenhof von Marion Korroch (r.) wird von ihr und ehrenamtlichen Helfer/innen geführt und finanziert sich ausschließlich aus Spenden.
Zehn Jahre lang wurden die „Arche“-Schützlinge auf gepachtetem Ackergelände betreut. Doch nun muss das gewohnte Terrain zum Stichtag 1. Oktober für den Preis von 48.000 Euro käuflich erworben werden. Auf dem beschwerlichen Weg diese Kaufsumme zusammenzubringen, kam die Cramer-Pfandspende von den blau-gelben Lebensmittelmärkten am Burgdorfer Carré und der „Uetzer Straße“ gerade wie gerufen. „ Cool, das ist wirklich eine Hausnummer“, entfuhr es Marion Korroch (re.) aus lauter Freude, als ihr Carré-Marktleiterin Astrid Kroß (l.) den symbolischen Scheck in Höhe von 1.215 Euro überreichte.
Um den Fortbestand des Pferde-Gnadenhofes „Arche“ in Arpke zu sichern, bittet Marion Korroch um kleine und große Zuwendungen auf das Konto: 7701 911 303 bei der Volksbank Pattensen (BLZ: 251 933 31).