Claudia Rinne ist wieder Spielmannszugbeste

Claudia Rinne ist auch in diesem Jahr wieder Spielmannszugbeste. (Foto: Melanie Hoffmann)

Großes Räteselraten kurz vor der Scheibenübergabe

BURGDORF (r/jk). Der Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 ermittelte auch in diesem Jahr nach alter Tradition den besten Schützen aus seinen Reihen. Die Gewinnerin des vom Junggesellen Corps gestifteten Wanderordens heißt auch in diesem Jahr Claudia Rinne. Mit einem129 Teiler erzielte sie den besten Schuss und bekam unter den Klängen des Präsentiermarsches die dazu gehörende Scheibe überbracht.
Sie ist somit Wiederholungstäterin, da sie sich bereits im letzten Jahr den Titel sichern konnte. Für die Musiker war das Überbringen der Scheibe wieder eine spannende Angelegenheit. Aus dem Ergebnis wird traditionell ein Geheimnis gemacht. Nachdem die Spielleute zuvor noch die Jungschützenkönigin nach Hause begleitet hatten, marschierte der Spielmannszug einfach los. Nur wenige Eingeweihte wissen vorher, wo es hingehen wird. Für alle ist dies eine spannende Zeit und ein munteres Namen raten, begleitet den kleinen Umzug.
Den vom Burgdorfer Ehrenhauptmann Josef Gürth gestifteten 400 Teiler Pokal sicherte sich in diesem Jahr Petra Rode mit einem 396,5 Teiler. Den Brachpokal darf sich Pia Müller für ein Jahr in die Vitrine stellen.
Wer Lust am Musizieren hat und sich auch einmal die Scheibe des Spielmannszugsbesten sichern möchte, der erhält nähere Informationen bei der 1. Vorsitzenden Diana Heuer unter Tel. 0511/9735531.