„City-Samstage“ begleiten die Pferde- und Hobbytiermärkte

Stelzenläufer Hironimus präsentiert zum City-Samstag eine Mischung aus artistischem Können und lustiger Situationskomik. (Foto: ©Dieter Heun)

Zum Shoppen, Erleben und Genießen in die Burgdorfer lnnenstadt

BURGDORF (r/bs). Auch 2016 begleiten sechs „City-Samstage", 10.00 bis 13.00 Uhr, die überregionalen Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermärkte.
Eine Reihe von Unternehmen aus der Innenstadt hat sich dazu zusammen getan, um die Besucher der Innenstadt mit netten Aktionen und einem attraktivem Unterhaltungsprogramm zu einem gemütlichen Einkaufsbummel einzuladen. Gastronomiepartner sind Pyramide, Bosselmann. Die Landbäckerei, Bistro und Bringdienst Crazy Italy, Hähnchenbar und Localino.
Mit einem Blumenmarkt der Firma Swade beteiligt sich das Modehaus Obermeyer. Am Ausgang des Pferde- und Hobbytiermarktes am Kleinen Brückendamm (Auebrücke) hängt auch künftig ein Banner mit dem Motto „ ... und nach der Veranstaltung zum Shoppen, Erleben und Genießen in die Burgdorfer City".
Am Samstag, 16. April, sorgen Swing Mobil als „kleinste Big Band der Welt“ und Drehorgel-Udo (alias Udo Heppner-Oberhard) für die musikalische Unterhaltung. Stelzenläufer Hironimus präsentiert eine Mischung aus artistischem Können und lustiger Situationskomik.
Um 11.00 Uhr eröffnet die stellvertretende Bürgermeisterin Christa Weilert-Penk die bis zum 27. Mai laufende Ausstellung „Abglanz“ mit Papiercollagen von Bernhardine Bahri im Rathaus I (Marktstraße 55).
Das Musikcorps Langenforth tritt am 21. Mai auf. Dazu kommt der Stelzen-Walkact „Cornelius – der Ballonmacher“. Sein Markenzeichen sind kurze, witzig-komische Aktionen und ein humorvoller Kontakt mit dem Publikum. Außerdem erleben die Besucher der Innenstadt die Oldtimer-Durchfahrt durch die City, die sich im Rahmen des 5. Burgdorfer Oldtimer-Treffens ein Stelldichein in Burgdorf geben.
Das 3. Straßenmusik-Festival steht im Mittelpunkt des dritten City-Samstages am 18. Juni und spielt sich diesmal auf der Marktstraße ab. Swing Mobil zieht am 16. Juli ein weiteres Mal durch die Straßen. Am 20. August lautet das Motto „Die City tanzt“. Das Entenrennen auf der Aue bildet den Höhepunkt des letzten City-Samstages am 17. September, bei dem sich noch einmal das Musikcorps Langenforth als mobile Marchingband präsentiert.
Solange der Vorrat reicht, überreicht der neue Glücksbote Fritz den Passanten an allen City-Samstagen kostenlose Teilnehmerkarten für das Entenrennen auf der Aue. Voraussetzung ist am 16. April eine richtige Antwort auf die Frage: „Wo endet das Burgdorfer Entenrennen am 17. September 2016?“.
Zusätzlich verteilt Fritze Präsente der Georg Parlasca Keksfabrik GmbH (Vor dem Celler Tor 49), die an diesem Tag bis 13.30 Uhr für den Werksverkauf geöffnet ist.