Caren Marks bewirbt sich erneut um Bundestag

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks. (Foto: SPD)

SPD-Bundestagsabgeordnete will Arbeit fortsetzen

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks strebt eine weitere Legislaturperiode im Deutschen Bundestag an. In den kommenden Wochen wirbt Marks in den acht SPD-Ortsvereinen ihres Wahlkreises dafür, erneut als Kandidatin für ihre Partei ins Rennen um ein Bundestagsmandat zu gehen.
„Die Landtagswahl gibt Rückenwind und mit vollem Schwung geht es jetzt Richtung Regierungswechsel in Berlin“, so Caren Marks. Sie wolle weiter die Interessen ihres Wahlkreises vertreten und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erneut gewinnen.
Bei den Bundestagswahlen 2002, 2005 und 2009 gelang es Marks jeweils mit den meisten Stimmen das Direktmandat im Wahlkreis Hannover Land I zu holen. Ihr Bundestagswahlkreis umfasst acht Städte und Gemeinden in der nördlichen Region Hannover: Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt, Wedemark und Wunstorf.
Caren Marks ist Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Durch ihre Arbeit in Berlin konnte sie unter anderem den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab August 2013 und die Einführung des Elterngeldes erreichen. „Ich möchte gemeinsam mit den Mitgliedern der SPD einen engagierten Wahlkampf führen, durch den deutlich wird, dass es soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit für alle nur mit der SPD geben wird", so die 49-Jährige.