Burgdorfer SPD sucht noch nach Exponaten

Artur Geisler, Bernd Lange und Heidrun Rickert (v.li.) suchen noch Exponate aller Art für die Burgdorfer KulturWerkStadt-Ausstellung „150 Jahre SPD - Demokratie wagen“. (Foto: Georg Bosse)

„150 Jahre SPD - Demokratie wagen“ vom 20. April bis 26. Mai

BURGDORF (gb). Der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) war die erste deutsche Arbeiterpartei. Er wurde am 23. Mai 1863 von Ferdinand Lassalle in Leipzig gegründet. Auf dieses Datum beruft sich die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), wenn sie im Wonnemonat Mai auf ihre bewegte 150-jährige Geschichte zurückblickt.
Seit 1869 gab es aber auch die Konkurrenz der von August Bebel und Karl Liebknecht gegründeten Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP), bis sich beide Organisationen 1875 in Gotha zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (SAP), der Vorläuferin der heutigen SPD, zusammenschlossen. Demzufolge hat die gegenwärtige SPD kein exaktes Gründungsdatum, weil häufig auch das Jahr 1875 als eigentlicher Konstituierungszeitpunkt angenommen wird.
Dessen ungeachtet veranstaltet die SPD Burgdorf in der KulturWerkStadt an der Poststraße 2 vom 20. April bis 26. Mai die Ausstellung „150 Jahre SPD - Demokratie wagen“. Ein Teil dieser Wegstrecke ist die Geschichte der lange erkämpften aber endlich errungenen Freiheit. Dafür steht der Aufbruch, den Willy Brandt unter der Maxime „Mehr Demokratie wagen“ möglich machte.
Für die Ausstellung ist der sozialdemokratische Ortsverein Burgdorf an historischen Dokumenten aus und über die SPD interessiert: Bildmaterial, Fotografien und Gegenstände aus Burgdorf, über Aufkleber, Fahnen, Plakate, Plaketten und Prospekte bis hin zu Urkunden und Zeitungsberichten ist alles willkommen. Darüber werben die Ausstellungsmacher um Burgdorfer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, die Erinnerungsstücke aus ihrem (politischen) Leben zur Verfügung stellen.
Kontakt: Heidi Rickert, Im langen Mühlenfeld 4, 31303 Burgdorf, Tel. 05136/3230, Email: heidrun@heidrun.org; Bernd Lange, Uetzer Str. 23g, 31303 Burgdorf, Tel. 05136/81542, Email: Lange.mdep@t-online.de; Artur Geisler, Auf dem Ratskamp 14, 31303 Burgdorf, Tel. 05136/4058, Email: artur.geisler@gmx.de.