Burgdorfer singen Schillers „Ode an die Freude“

Gemeinsames Singen während der Burgdorfer Nacht

BURGDORF (r/jk). Im Rahmen der Burgdorfer Nacht am Freitag, 27. Mai, organisieren Stadtmarketing Burgdorf und der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf ein buntes Straßenkunstfest mit Musik, Tanz, Gesang und Artistik. Mit dabei ist auch der Interkulturelle Chor von Ilsabe Bartels-Kohl, der ab 20.00 Uhr an mehreren Standorten in der Innenstadt auftritt. Auf Initiative der Chorleiterin sind die Besucher der Burgdorfer Nacht um 21.00 Uhr eingeladen, zusammen mit den vereinigten Chören der Stadt Friedrichs Schillers „Ode an die Freude“ in Beethovens Vertonung anzustimmen.
Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Supermarkt neben dem Park am Wall in der oberen Marktstraße. Alle Burgdorfer sind aufgerufen, mit vielen gleichgesinnten Gesangsfreunden den bisher größten Chor in der Geschichte der Stadt zu bilden und eine der berühmtesten Melodien für mehrstimmigen Gesang zu musikalischem Leben zu erwecken. Für das Mitmachen sind keine Gesangskenntnisse erforderlich. „Jeder, der Lust zum Mitsingen hat, ist unabhängig vom Alter, Geschlecht oder vorhandenen Sangeserfahrungen bei dem einmaligen Treffen willkommen“, betont die Chorleiterin Ilsabe Bartels-Kohl.