Burgdorfer Schützen gewinnen Wappenschießen

Klaus Köneke überreicht Michael Jahn, Urs-Uwe Simanowsky, Karsten Siekmann und Olaf Pietruschinski die Wappentafel (v.l.). (Foto: Matthias Mollenhauer)

Erster Erfolg seit 15 Jahren für Schützengesellschaft

BURGDORF (r/jk). Der Ortsteil Beinhorn als letztjähriger Gewinner der Wappentafel der Burgdorfer Ortsteile hat das diesjährige Schießen auf den Ständen der Burgdorfer Schützengesellschaft ausgerichtet. Der Vorjahressieger kann dabei die Wappentafel nicht verteidigen.
Sieger wurde in diesem Jahr die Mannschaft der Burgdorfer Schützengesellschaft mit Karsten Siekmann, Jörg Hoppe, Urs-Uwe Simanowsky, Olaf Pietruschinski und Michael Jahn, gefolgt von den Mannschaften aus Hülptingsen und Sorgensen. Damit ging erstmals seit 15 Jahren die Wappentafel wieder an die Burgdorfer Schützen. An dem Wettbewerb nahmen Mannschaften aus der Kernstadt, von Rat- und Verwaltung und den neun Ortsteilen teil.
Bester Einzelschütze wurde der Beinhorner Ortsvorsteher Klaus Köneke mit einem 13,4 Teiler, bester Gastschütze wurde Friedrich-Wilhelm Wickboldt mit einem 50,1 Teiler. Nach der Siegerehrung rundete ein gemeinsames Essen dieses Traditionsschießen ab.