Burgdorfer Pferdemarkt in der 38. Saison

Zum Beginn der 38. Pferdemarktsaison wurde der 221. Auflage vom Bläsercorps Burgwedel/Thönse der „Jägermarsch“ geblasen. (Foto: Georg Bosse)

Trübes Schirmwetter ließ auch Seepferdchen vermuten

BURGDORF (gb). Kleine Artisten und Jongleure, Pferde, Stelzenwalkacts, Zauberer und vieles mehr – am vergangenen Ostersamstag wurde der traditionelle Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarkt von Bürgermeister Alfred Baxmann, dem VVV-Vorsitzenden Karl-Ludwig Schrader und Pferdeland-Boss Barthold Plaß offiziell auf den Weg in seine 38. Saison gebracht. „April, April, kann machen was er will“, sagt eine Bauernweisheit. Zur 221. Auflage machte der April das, was die ehrenamtlichen VVV-Helfer/innen sicher nicht gewollt hatten – nämlich trübes Schirmwetter.
„Mein Dank geht an alle VVV-Helfer, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz sowie mit Herz, Hand und viel Sachverstand zum Gelingen der Veranstaltungsreihe beigetragen haben“, so Karl-Ludwig Schrader. Der Verein Pferdeland Burgdorf sei immer wieder gerne dabei, betonte Barthold Plaß, und: „Wir sind dem VVV für die Möglichkeit dankbar, uns sowie die Vielfalt der Burgdorfer Pferderegion präsentieren zu können.“ Bürgermeister Alfred Baxmann riet den Umstehenden, sich nicht von dem Schietwetter entmutigen zu lassen: „Vielleicht sind dieses Mal auch Seepferdchen dabei.“
Nichtsdestotrotz bot der Pferdemarkt seinen zahlreichen Besuchern wieder ein attraktives und kostenfreies Familienprogramm. Mit den maßgeblichen und langjährigen Unterstützern, wie dem Verein Burgdorfer Pferdeland und der Jägerschaft Burgdorf, dem Frauen- und Mütterzentrum (MüZe) und der Stadtsparkasse Burgdorf, kann der veranstaltende Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) die Erfolgsgeschichte fortschreiben.
Am VVV-Informationsstand konnten überdies bereits die Teilnehmerkarten für das 10. Burgdorfer Entenrennen am Samstag, 16. September, käuflich erworben werden.
Darüber hinaus nahm in der Burgdorfer Innenstadt auch wieder der begleitende „City-Samstag“ ab 10 Uhr seinen Lauf. Mit netten Angeboten und Aktionen, mit Außengastronomie und einem mobilen Musikprogramm möchten die Initiatoren die auswärtigen Besucher auf der Marktstraße und auf dem Spittaplatz zum Verweilen und zu günstigen Einkaufserlebnissen einladen.