Burgdorfer Mehr-Generationen-Haus ist jetzt VRmobil

Volksbank-Filialdirektor Eckhard Paga (r.) bei der offiziellen Übergabe des VRmobils vom Typ VW up! an Ursula Wieker und Heide Raupers (v.l.). (Foto: Georg Bosse)

Erhöhte Mobilität unterstützt Flüchtlings- und Integrationsarbeit

BURGDORF (gb). Das VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe ist seit mehr als 60 Jahren eine große Hilfe und Unterstützung für soziale und kulturelle Einrichtungen. Denn sie waren und werden auch in Zukunft die glücklichen Empfänger von Geld- und Sachspenden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. sein.
So sind deutschlandweit über 2.300 VRmobile der Volks- und Raiffeisenbanken im Einsatz. „Allein in der Region Hannover/Celle sind jetzt 50 schnittige Fahrzeuge mit dem Volksbanken- und Raiffeisenbankenlogo unterwegs“, so Burgdorfs Volksbank-Filialdirektor Eckhard Paga im Mehr-Generationen-Haus (BMGH). Das BMGH, das seit rund vier Jahren mit engagierten, ehrenamtlichen Helfern die Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen arrangiert und voranbringt, war in diesem Jahr glücklicher Adressat eines der begehrten VRmobile vom Typ VW up!.
„Die nun damit erhöhte Mobilität fördert die Umsetzung unserer Flüchtlingsarbeit ungemein“, freute sich BMGH-Koordinatorin Ursula Wieker anlässlich der offiziellen Übergabe am vergangenen Montag. „Wir freuen uns auch, dass das BMGH durch uns (VR-)mobiler geworden ist“, sagte Eckhard Paga und wünschte „Allzeit gute Fahrt!“.