Burgdorfer Flüchtlinge wollen „Danke!“ sagen

Herzliches Willkommensfest in der Flüchtlingsunterkunft

BURGDORF (r/jk). Die städtische Flüchtlingssozialarbeit lädt am Donnerstag, 20. Oktober, von 14 bis 18 Uhr in die städtische Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im „Sorgenser Dreieck“ zu einem herbstlichen Willkommensfest ein. Dazu sind interessierte Nachbarn und ehrenamtliche Helfer eingeladen, die sich für die Integration der Asylsuchenden eingesetzt haben.
Das Fest wird mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes und der Jugendfeuerwehr der Stadt Burgdorf auf dem Platz vor der Unterkunft ausgerichtet. Neben Kuchen, Tee und Gegrilltem werden die Asylsuchenden typische Speisen und Getränke aus ihren Herkunftsländern vorbereiten und anbieten. Die Flüchtlingsfamilien möchten damit den Anwohnern und zahlreichen Helfern für die herzliche Aufnahme in der Nachbarschaft danken, die mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten dafür gesorgt haben, dass sich die Familien in Burgdorf willkommen fühlen.
Die städtische Unterkunft ist auf einer Fläche zwischen den Straßen Am Kieswerk, Hauptstraße und der B188 im Bungalowstil errichtet worden und konnte im Juli dieses Jahres in Betrieb genommen werden. Bisher haben neun der Stadt zugewiesene Familien aus Syrien, Irak, Sudan und Pakistan in der Unterkunft Quartier bezogen, darunter zahlreiche Kinder. Als Anlaufstelle für die Flüchtlingsfamilien haben die hauptamtlichen Flüchtlingssozialarbeiter ein Büro in der Unterkunft.