Burgdorfer Asylbewerber brauchen ein Fahrrad

Putz- und Reparaturaktion am 10. und 17. April

BURGDORF (r/jk). Im Burgdorfer Mehr-Generationen-Haus dreht sich am Mittwoch, 10. und 17. April, alles ums Fahrrad. Die Burgdorfer Asylbewerber, die von verschiedenen Mentoren im BMGH betreut werden, wünschen sich Fahrräder. Dabei möchten sie sich gerne aktiv mit einbringen und Kontakt zu Burgdorfern aufnehmen.
Ernst Schmidt und sein Team bieten an den zwei Tagen ab 14.00 einen Fahrradputzservice an. Wer möchte sein Fahrrad reinigen lassen, aufpumpen oder die Kette geölt haben und in der Zwischenzeit bei einer Tasse Kaffee gemütlich warten? „Wir nehmen auch gerne alte Räder entgegen, die wir gemeinsam für uns dann reparieren“, sagt Ernst Schmidt, der die ersten drei Räder mit Israr Khan und Eqbal Kawesi schon flott gemacht hat.
Die Spendengelder für das Putzen sollen die Materialkosten für die Instandsetzung tragen. „Und wenn es etwas mehr ist, freuen wir uns. Dann werden wir Bücher für unseren ehrenamtlichen Deutschunterricht kaufen oder auch eine Deutschprüfung finanzieren können“, freut sich die Koordinatorin Ursula Wieker. Für weitere Fragen ist das BMGH unter der Telefonnummer 05136/878 1118 zu erreichen.