„Burgdorf bewegt sich“ geht in heiße Phase

Klaus Danne (mitte) stellt den Burgdorfer Golfclub im SMB-Arbeitskreis „Kultur, Sport und Soziales“ vor. (Foto: Joachim Lührs)

Arbeitskreis „Kultur, Sport und Soziales“ traf sich im Burgdorfer Golfclub

BURGDORF (r/jk). „Nächster Höhepunkt des Themenjahres ist die Burgdorfer Nacht am 27. Mai“, berichtete Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich in der aktuellen Sitzung des Stadtmarketing-Arbeitskreises „Kultur, Sport und Soziales“. Dabei erleben die Besucher der Innenstadt von 18.00 bis 22.00 Uhr ein Straßenkunstfest mit einer bunten Mischung aus attraktiver Livemusik, Tanzvorführungen, Akrobatik, Jonglage und Stelzenläufern. Gleichzeitig laden fast 30 Geschäfte in der City zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein. Veranstalter sind Stadtmarketing Burgdorf und der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf. Als Hauptsponsor beteiligt sich die Stadtsparkasse Burgdorf. Um 22.00 Uhr startet eine spektakuläre Lichtparade über die Marktstraße.

„Ich kauf´ in Burgdorf“ verläuft erfolgreich

„Unsere vor einem Jahr gestartete Initiative ‚Ich kauf´ in Burgdorf‘ ist erfolgreich verlaufen und geht mit weiteren öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten in die Fortsetzung“, verkündete Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich im weiteren Verlauf der Sitzung. Geplant sei, bis zum Sommer eine eigene Webseite einzurichten, auf der das Thema Einkaufen in Burgdorf in seiner ganzen Bandbreite in den Mittelpunkt gerückt werden soll. Dabei sollen auch die örtlichen Vereine einbezogen werden. In diesem Zusammenhang verwies Bleich darauf, dass ein florierender Einzelhandel und eine stabile Unternehmenskultur zu den Stützpfeilern der vielfältigen Burgdorfer Vereinslandschaft gehört. Laut seiner Einschätzung übt der Verzicht auf Onlinekäufe und die Unterstützung der örtlichen Wirtschaft auch einen positiven Einfluss auf deren Sponsorentätigkeit zugunsten der Vereine aus.

Thementag am 4. September

Im Hinblick auf das Themenjahr erhielten die Sitzungsteilnehmer nähere Informationen über den zentralen Thementag, für den die Planungen bereits auf Hochtouren laufen. Er spielt sich am Sonntag, 4. September, von 13.00 bis 18.00 Uhr ab. Dabei präsentieren sich die beteiligten Vereine und Organisationen an zahlreichen Infoständen und organisieren ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Bewegung und Fitness. Parallel laden der 38. Open-Air-Kunstmarkt des VVV auf dem Spittaplatz von 12.00 bis 18.00 Uhr, die Kunstmeile mit interessanten Ausstellungen und der Verkaufsoffene Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr zu einem Streifzug durch die City ein. Auf zentrale Bühne an der oberen Marktstraße organisiert das JohnnyB. ein abwechslungsreiches Programm. Für die Kinder gibt es Mitmachaktionen der Stadtjugendpflege.

Vortrag von Jürgen Stern

In seinem Gastvortrag nahm sich der 1. Vorsitzende des SV Ramlingen-Ehlershausen, Jürgen Stern, der Zukunft des Amateurfußballs an. Dabei monierte er, dass der Fußball im Freizeitbereich auf unzureichende Weise gefördert und kleine regionale Sportvereine völlig im Stich gelassen würden. Gleichzeitig richte sich der Fokus der Fußballverantwortlichen vornehmlich im Deutschen Fußball-Bund (DFB) fast ausschließlich auf den Profibereich. „Alles dreht sich nur noch um Länderspiele mit oft mangelhaftem Spielniveau, Bundesliga, Champions League und die mit der Fernsehverwertung verbundenen Geldeinnahmen“, beklagte Stern. „Dazu kommen ständig nachlassende Zuschauerzahlen bei den Amateurspielen, die zu drastisch sinkenden Einnahmen bei den verkauften Eintrittskarten führen“, betonte der Vorsitzende. Um die Fans und Sponsoren intensiver an sich binden, biete sich die Gründung eines Netzwerkes in Form eines Freundeskreises an, wie dies beim SV Ramlingen-Ehlershausen (RSE) schon vor Jahren geschehen ist.

Vorstellung Burgdorfer Golfclub

Als Gastgeber der von Ulrich Karos und Karl-Ludwig Schrader geleiteten Sitzung fungierte der Burgdorfer Golfclub, dessen Clubgelände sich in Ehlershausen befindet. Öffentlichkeitsreferent Klaus Danne stellte den 1969 gegründeten Burgdorfer Golfclub vor. Nach einem Umbau im vergangenen Jahr mit drei neuen Bahnen steht den Golfspielern ein 18-Loch-Turnierplatz zur Verfügung. Dazu kommt ein 6-Loch-Kurzspielplatz, der im Frühjahr bespielbar sein soll. Nahezu 1.000 von professionellen Trainern betreute Mitglieder gehören dem Verein ein. Unter ihnen befinden sich 250 Jugendliche, die im Rahmen einer aktiven, mehrfach ausgezeichneten Jugendarbeit gefördert werden. „Bis ins hohe Alter ist der Einstieg in den Golfsport möglich, der für alle Gesellschaftsschichten offen steht“, versicherte Danne. „Für unser Engagement im Umweltschutz haben wir 2015 das Zertifikat in Silber ,Golf und Natur' des Deutschen Golfverbandes erhalten“, berichtete der Öffentlichkeitsreferent.
Der Leistungssport nimmt einen erheblichen Stellenwert im Burgdorfer Golfclub ein, aus dem mehrere deutsche Meister wie Ann-Kathrin Lindner hervorgegangen sind. Yannick Finkenbrink übernahm die Vorstellung der Webseite des Golfclubs. Bei der anschließenden Diskussion unterstrichen die anwesenden Vertreter der Burgdorfer Vereine, dass eine permanente Betreuung der sozialen Medien und Internetpräsenz für eine nachhaltige Öffentlichkeitsarbeit unerlässlich sei. Dabei müssten auch unqualifizierte und diffamierende Kommentare im Netz ausgehalten werden.