Britischer Humor und maximaler Spaß mit Mini-Gitarren

Das United Kingdom Ukulele Orchestra steht für „Best British Comedy“ und „Maxi-Spaß mit Mini-Gitarren“. (Foto: TUKUO)

United Kingdom Ukulele Orchestra gastiert im Veranstaltungszentrum

BURGDORF (r/jk). Kann man in einer unglaublichen Show Musik von Mozart und den Monty Pythons, von Bach und den Beatles, von Chick Corea und Rossini zugleich spielen? – Ja, man kann! Und das United Kingdom Ukulele Orchestra (kurz: TUKUO) beweist es: Musikalische Grenzen sind von gestern! Nach zwei erfolgreichen Europa-Tourneen in den Jahren 2011 und 2012 kommt das Orchester im Frühjahr 2013 zurück. Am Freitag, 22. Februar, gastiert das United Kingdom Ukulele Orchestra ab 20 Uhr mit dem neuen Programm „And the Uke Goes On!“ im Veranstaltungszentrum Burgdorf, Sorgenser Straße 31.
Mit „Best British Comedy“ und „Maxi-Spaß mit Mini-Gitarren“ werden die Musiker des von Peter Moss geleiteten Orchesters mit dem gezupft-gesungenen Sound den Konzertsaal im Veranstaltungszentrum zum Toben bringen. „Nicht verpassen!“, urteilte das SWR Fernsehen. „Die Ukulele rockt“, titelte die Stuttgarter Zeitung. Der Mannheimer Morgen sprach von „musikkabarettistischen Glanzleistungen“, die Allgemeine Zeitung von einer „Sternstunde musikalischen Komödiantentums“ und für die Heilbronner Stimme war es ganz einfach „ein großer Spaß“.
Die Musiker aus London, Edinburgh, Nottingham oder Glasgow konnten das Publikum überall begeistern. Mit einem neuen Programm und vielen neuen Ideen kommen sie zurück und zeigen, dass alles erlaubt ist, wenn man eine Ukulele musikalisch gut beherrscht und dazu auch noch singen kann und nicht zuletzt eine gehörige Portion britischen Humors mitbringt!
Der erfahrene BBC-Dirigent und Komponist Peter Moss war musikalischer Leiter und Pianist der weltweit berühmten Produktion „The Rocky Horror Show“. Und er fungierte als musikalischer Leiter und Arrangeur für die von Sony preisgekrönte Sendung „News Huddlines“, die 27 Jahre wöchentlich von der BBC London ausgestrahlt wurde. Von daher liegen seine Vorbilder im britischen Show-Business, auch stark bei den kleinen Rollendarstellungen der berühmten Monty Pythons.
Entstanden ist das Orchester zunächst aus Profimusikern aus seinem direkten Umfeld und wurde 2009 durch weitere Musiker aus London ergänzt, die das Ensemble auch um eine gewisse komödiantische Raffinesse erweitert haben. „Now it`s a crazy family!”, sagt das älteste Mitglied der Band Douglas Henning am Bass. Das weitere Orchester mit Sarah Dale, Lesley Cunningham, Tony Young, Andy Wild, Alan Sweeney, Peter Baynes und Alan Dowson verfügt über die ganze musikalische Bandbreite von Bariton-, Tenor-, Concert- und Sopranukulele. Die auf dieses Instrument gezielt geschriebenen oder umgeschriebenen Arrangements lösen die Grenzen der musikalischen Genres ohne jede scheinbare Anstrengung einfach auf und laden auch das Publikum zum zwanglosen Mitmachen ein.
Eintrittskarten sind exklusiv in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen Burgdorf, Burgwedel und Lehrte erhältlich: Burgdorf, Marktstraße 16, Tel. 05136/89940; Großburgwedel, Im Mitteldorf 17, Tel. 05139/5071; Lehrte, Zuckerpassage 4, Tel. 05132/5064830.