Berühmte Klaviertrios im Burgdorfer Schlosskonzert

Das Andrzej Panufnik-Klaviertrio gestaltet am Sonntag das Burgdorfer Schlosskonzert. (Foto: Scena)

Nächstes Konzert im Burgdorfer Schloss am 19. Februar

BURGDORF (r/jk). Das nächste Burgdorfer Schlosskonzert ist am Sonntag, 19. Februar, ab 17 Uhr im Ratssaal des Schlosses zu hören. Auf dem Programm stehen Haydns e-moll Trio sowie mit dem „Geister-Trio“ von Beethoven und Antonin Dvoraks „Dumky-Trio“ zwei der berühmtesten Werke der Klaviertrio-Literatur.
Sie werden von dem 2003 gegründeten und nach dem polnischen Komponisten und Dirigenten Andrzej Panufnik benannten Klaviertrio von dem Geiger Pavel Zuzansky, dem Cellisten Mateusz Kwiatkowski und dem Pianisten Artur Pacewicz interpretiert. Die drei aus Polen stammenden Musiker haben unter anderem beim Abegg Trio in Hannover studiert und sind auf europäischen Bühnen gefragte Gäste als Solisten, Konzertmeister und Kammermusiker. Das mehrfach preisgekrönte Trio wurde vom NDR für Konzerte und Einspielungen ausgewählt, die von hoher Musikalität, jugendlicher Frische und mitreißendem Schwung geprägt sind.
Karten für dieses Konzert gibt es an der Abendkasse, im vergünstigten Vorverkauf bei Fa. Bleich, bei Wegners Buchhandlung, bei Toto-Lotto im E-Center Uetzer Straße sowie telefonisch unter der Scena-Servicenummer 05136/896957. Die Jugend hat wie immer freien Eintritt.