„Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ ist ausverkauft

Schauspielerin Sabine Schmidt-Kirchner ist in der Neubesetzung zu sehen. (Foto: Theater für Niedersachsen)

Gastspiel am 11. März im Theater am Berliner Ring

BURGDORF (r/jk). Die Komödie „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Dora Heldt, die der VVV und die Stadt am Freitag, 11. März, als Gastspiel im Theater am Berliner Ring präsentieren, ist bereits komplett ausgekauft. Dies gaben die Veranstalter jetzt bekannt.
Zudem gibt es eine Besetzungsänderung. Darstellerin Franziska Traub, bekannt aus der RTL-Serie „Ritas Welt“, steht für die Vorstellung in Burgdorf nicht zur Verfügung, da sie zu den Kandidaten der neuen Staffel der RTL-Show „Let´s Dance“ gehört und an diesem Abend im Fernsehstudio tanzt. Ihre Rolle übernimmt Sabine Schmidt-Kirchner. Die populäre Schauspielerin blickt auf eine über 30-jährige Bühnenerfahrung zurück und feierte u.a. als Gräfin Helena im „Käthchen von Heilbronn“ große Erfolge. Zum weiteren Darstellerensemble gehören u.a. Nicole Belstler-Böttcher, die viele Jahre in der ARD-Serie „Marienhof“ mitspielte, und Jens Knospe, der die Zuschauer mehrere Jahre in der ZDF-Serie „Girl Friends“ unterhielt.
Da der Kartenvorverkauf für die weiteren Saisonaufführungen im Theater am Berliner Ring weiterhin auf Hochtouren läuft, sollten sich Theaterfreunde rechtzeitig eine Eintrittskarte für die Vorstellung am Freitag, 22. April, um 20.00 Uhr sichern. Dann steht das Schauspiel „Fabian – Der Gang vor die Hunde“ nach dem Roman von Erich Kästner auf dem Spielplan. Vorverkaufsstelle ist Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862.