„Begleiten Sie die Kirchenvorstandswahl am 18. März“

Landesbischof Ralf Meister. (Foto: Landeskirche)

Aufruf zur Wahl von Landesbischof Ralf Meister

ALTKREIS BURGDORF (r). Gerade waren sie auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung zu sehen: Sandra Bullock, George Clooney, die wunderbare Meryl Streep. Als leidenschaftlicher Kino-Gänger habe ich viel Sympathie für die Welt der bewegten Bilder. Filme berühren auf ganz eigene Weise unsere Sehnsucht und Hoffnung, aber auch den Schmerz – und mit einem Mal finden wir uns mitten in der Handlung wieder.
Großartig, wenn aus Zuschauern Mitwirkende werden. Das ist Oscar-würdig und sehr evangelisch, gleich im doppelten Sinne. Das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus, macht aus Zuschauern Hauptdarsteller des Lebens: Menschen, die mit ihrer je eigenen Persönlichkeit zur Geschichte Gottes mit dieser Welt beitragen. Und die evangelische Kirche baut auf Christinnen und Christen, die sich einbringen und Verantwortung übernehmen. Nicht auf Zuschauer, nicht auf Statisten, sondern auf Akteure und Regisseure.
Am 18. März werden die Kirchenvorstände in unserer Landeskirche neu gewählt. Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher entscheiden über die Gestaltung des Gemeindelebens und über Zusammenarbeit mit Partnern in Kirche, Kommunen, Kultur, Schulen und Vereinen. Sie sind Mitwirkende, keine Zuschauer und leisten damit einen Beitrag zum Miteinander in unserer Gesellschaft. Dafür möchte ich herzlich danken: denen, die das Amt in den letzten sechs Jahren ausgefüllt haben und den „Neuen“ für ihre Bereitschaft zur Kandidatur. Alle Wahlberechtigten bitte ich: Begleiten Sie die Kirchenvorstandswahl am 18. März nicht als Zuschauer, sondern als Mitwirkende und unterstützen Sie die künftigen Akteure mit Ihrer Stimme. Landesbischof Ralf Meister