Begeisternde irische Moment im Burgdorfer StadtHaus

Die Company „The Spirit of Ireland“ wirbelt virtuos über die Bühne des Burgdorfer StadtHauses. (Foto: Georg Bosse)

„The Spirit of Ireland“ fegte wie ein Wirbelsturm über die Bühne

BURGDORF (gb). Allgemein betrachtet, beinhaltet Irish Dance verschiedene Volkstänze, die allein, in Paaren oder in Gruppen getanzt werden. Ungemein beliebt beim Publikum ist der synchrone, irische Stepptanz, der in teils schwindelerregender Geschwindigkeit von der Formation „The Spirit of Ireland“ auf die Bühne gebracht wird und am vergangenen Samstag gut 400 Besucher im Burgdorfer StadtHaus jubeln ließ.
Die Tanzshow war eine Bühnenperformance mit Künstler/innen, die die federleicht anmutenden Tanzsprünge, ihre keltische (Volks-)Musik und den Gesang aus dem „Effeff“ beherrschen. Und gerade die Körperbeherrschung muss sein, wenn die Tänzer/innen mit militärisch-steifer Körperhaltung die „Clicks“ ihrer Schuhe wie ein rhythmisches Trommelfeuer erscheinen lassen.
Den Tanzparts folgten live-musikalische Traditionals mit Gitarre und Geige, mit Akkordeon und Bodhran sowie mit Flöte und Piano. Dem „Geist von Irland“ setzten die gälischen Gesangseinlagen ein weiteres Highlight auf. So erlebten die begeisterten Zuschauer überschäumende irische Lebensfreude, aber auch die melancholischen Momente, die dem Land und seinen Leuten so eigen ist.