BBS Burgdorf: Fit für das Abi 2017

Referentin Julia von Borstel von der Deutschen Bundesbank spannte einen weiten Bogen und erklärte Weltwirtschaft, globale Handelsströme und internationale Wirtschaftsbeziehungen für Abiturienten des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft. (Foto: Hendrik Alberts / BBS Burgdorf)

Bundesbank-Referentin sprach über Internationale Wirtschaftsbeziehungen

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Weltwirtschaft, globale Handelsströme, internationale Wirtschaftsbeziehungen: Die Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft sind jetzt schlauer. Mit einem exzellenten Vortrag spannte Referentin Julia von Borstel von der Deutschen Bundesbank an zwei Terminen in der BBS einen weiten Bogen über einen komplexen Themenbereich und stellte Zusammenhänge dar. Dabei bezog sie auch aktuelle politische Ereignisse wie den Brexit, das Freihandelsabkommen CETA und die Wahl Donald Trumps mit ein, die für die deutsche Volkswirtschaft große Folgen haben werden.
„Wir haben Julia von Borstel in gelungenen Lehrerfortbildungen erlebt und beschlossen, dass auch unsere Abiturienten in den Genuss dieser Expertise kommen sollten“, berichtet Lehrerin Dagmar Köhler, die diese zwei Vorträge mit Kollege Wolfgang Drieschner organisiert hat. „Fachlichkeit, Transparenz, logische Schlüsse, all das referiert Julia von Borstel mit einer Leichtigkeit, die für manchen Aha-Effekt bei den Schülerinnen und Schülern sorgt“, ergänzt VWL-Lehrer Michael Jacubczik.
„In einer Stunde haben wir den Stoff des gesamten 13. Jahrgangs noch einmal in einer Zusammenfassung präsentiert bekommen – Julia von Borstel war sehr schnell, aber es war ein super Überblick!“, resümierten die angehenden Abiturienten.
Die Referentin hat schon zugesagt, dass sie gerne wieder kommen wird, um auch den nächsten Jahrgang fit für das Abitur zu machen.