BBS Burgdorf feiert den Advent

Erika Karsten, Jannik Selle und Lara Grundstedt (v.l.) sind überrascht, wie schnell die meisten Adventsgestecke und Kränze verkauft sind. (Foto: Daniela Rosendahl)

Kränzen, Gebäck und Präsenten werden verkauft

BURGDORF (r/jk). Andrang und winterliche Stimmung in der BBS Burgdorf: Wie immer sehr beliebt, verlief auch in diesem Jahr die Adventsausstellung und der Verkauf von selbst kreierten Gestecken, Adventskränzen und Windlichtern lebhaft. Die Berufsfachschulklassen Hauswirtschaft und Pflege (HP1A sowie HP1B) haben unter professioneller Anleitung ihrer Lehrerin Silke Rabben und mit Unterstützung von Maria Habermann mehr als 70 Objekte für den Verkauf hergestellt, Weihnachtsgebäck gebacken und für den Verkauf ansprechend verpackt.
„Das ist wie jedes Jahr ein komplexes Unterrichtsprojekt“, berichtet Lehrerin Silke Rabben. „Die Schülerinnen haben zwei Wochen lang mit viel Fleiß und Geschick gearbeitet. Das Material haben wir im Floristenbedarf erworben und gekühlt aufbewahrt, damit alles frisch in den Verkauf geht. Die Schülerinnen und Schüler lernen von der Planung und Kalkulation an bis zum Verkaufsgespräch“, erklärt Rabben.
Für die Sortimentserweiterung in diesem Jahr sorgte Lehrerin Henrike Hein. Sie hat mit ihrer Klasse im Berufsvorbereitungsjahr attraktive Geschenkartikel hergestellt. Dazu gehörten Kuchenzutaten im Glas und selbst genähte Schlüsselanhänger aus Wollfilz. „Alles, was wir hier in die Vorbereitung gesteckt haben, war praktische Mathematik“, lobt Lehrerin Klein das Ergebnis. Vor allem die Kuchenzutaten im Glas verkauften sich sehr erfolgreich.