Bauarbeiten in der Innenstadt gehen zügig voran

Stadt Burgdorf informiert über Baumaßnahmen

BURGDORF (r/jk). Die Rathausstraße bleibt bis voraussichtlich Ende der Woche voll gesperrt, selbstverständlich bleiben alle umliegenden Geschäfte und Gebäude uber die Seitenstraßen und Gehwege gut erreichbar.
Ab Ende der Woche wird der nördliche Gehweg der Marktstraße wieder freigegeben. In diesem Zuge wird der gegenüberliegende Gehwegbereich der Marktstraße ausgebaut. Auch hier wird zunächst der vorhandene Gehwegbelag samt Randeinfassung entfernt, darauf folgend werden gebäudeseitig Leerrohre zur Aufnahme neuer Beleuchtungskabel verlegt. Parallel dazu werden die Steinsetzarbeiten für die neue Bord- und Gossenanlage erfolgen, im Nachgang wird der Gehwegbereich mit Mineralgemisch verfüllt. Die Marktstraße wird dann beidseitig mit Baken abgesichert, so dass die Durchfahrt mittig uber die Fahrbahn der Marktstraße verläuft. Hinter den Absperrungen wird teilweise Baumaterial zwischengelagert. Zu nutzen sind dann die Gehwege an der Nordseite.
Selbstverständlich werden auch die Geschäfte auf der Sudseite jederzeit erreichbar bleiben. Die Querung der Fahrbahn sollte soweit möglich jeweils unmittelbar auf der Höhe der Geschäftseingänge erfolgen. Im nördlichen Gehwegbereich der unteren Marktstraße, zwischen der Neuen Torstraße und der Sackstraße und in der Kleinen Bergstraße, werden am 3. Mai vorsorgliche Wartungsarbeiten an der Wasserversorgung vorgenommen. Bedingt durch diese Maßnahmen wird es zur zeitweisen Abschaltung der Wasserversorgung kommen. Betroffene Anlieger werden mit Infoblättern uber ihre Briefkästen hierüber informiert. Zu Verzögerungen im weiteren Bauablauf wird es hierdurch nicht kommen, da bereits mit den Gehwegen auf der südliche Marktstraße begonnen wird.