Auf der Suche nach der ganz, ganz großen Liebe

„Männerherzen“ ticken häufig in einem komischen Rhythmus. (Foto: VVV)

Kino im Park zeigt am 28. Juli den Film „Männerherzen II“

BURGDORF (r/jk). In der festen Überzeugung, dass die Wetterkapriolen der vergangenen Wochen ihr lang ersehntes Ende gefunden haben, öffnet am Sonnabend, 28. Juli, die Open-Air-Veranstaltung „Kino im Park“ zum 18. Mal im Schlosspark am Rathaus II ihre Pforten. Veranstaltungspartner sind die Stadtsparkasse Burgdorf, der VVV und die Stadt Burgdorf. Auf dem Spielplan steht die deutsche preisgekrönte Beziehungskomödie „Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“ von Simon Verhoeven. Filmbeginn ist um 22.00 Uhr.
Zur illustren Darstellerriege zählen Til Schweiger, Christian Ulmen, Justus von Dohnányi, Florian David Fitz und Maxim Mehmet. Die turbulente Filmhandlung zeichnet sich durch umwerfende Situationskomik und schlagfertige Dialoge aus.
„Männerherzen II“ feierte 2011 seine Premiere und avancierte innerhalb kürzester Zeit zum Kassenschlager. Der Film setzt die im ersten Teil erzählte Geschichte von fünf chaotischen Freunden fort, die auf der Suche nach der großen Liebe sind und dabei an aufreibend hektischem Beziehungsdurcheinander zu scheitern drohen. Während der erfolglose Musiker Bruce Berger (Justus von Dohnányi) sich immer noch als Schlagersänger zu profilieren versucht, haben seine Freunde mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Der ausgebrannte Musikproduzent Jerome (Til Schweiger) nimmt sich eine Auszeit und kehrt für längere Zeit zu seinen Eltern aufs Land zurück. Dort verliebt er sich Hals über Kopf in die bereits liierte Managerin eines Reiterhofs. Seinen zurückhaltenden Beamtenfreund Günther (Christian Ulmen) schrecken derweil die hartnäckigen Beischlafgelüste seiner stürmischen Freundin Susanne ab. Philip (Maxim Mehmet) bereitet sich indessen mit seiner Partnerin Nina bei einem gemeinsam besuchten Schwangerschaftskurs auf die Geburt von Zwillingen vor. Die Beziehung von Werbefachmann Niklas (Florian David Fitz) steht vor dem Aus. Nach dem Auszug seiner Frau und diversen erfolglosen Flirtkontakten im Internet bestimmt die Suche nach seiner innig geliebten Ex-Freundin Maria sein weiteres Leben.
Kinokarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Str. 2, Tel. 05136/1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen. Sollte eine wetterbedingte Terminverlegung notwendig sein, behalten alle Karten ihre Gültigkeit.