Auch in diesem Advent wieder Roratemessen

Morgendliche Eucharistiefeier in den katholischen Kirchen

BURGDORF (r/jk). Zu den schönsten und in der katholischen Bevölkerung beliebtesten Gottesdiensten während der Adventszeit gehören die sogenannten Roratemessen. Bei diesen Liturgien handelt es sich um eine morgendliche Eucharistiefeier, welche als Marienmesse im Advent gefeiert wird. Die ersten drei Wochen der Adventszeit haben die endgültige Wiederkunft Christi zum eigentlichen Thema, was sich gerade in den Texten dieser Gottesdienste widerspiegelt. Um dennoch schon in diesen Adventstagen einen kleinen Freudenschimmer der Weihnacht aufleuchten zu lassen, feiert die Kirche nun die Roratemesse.
Einen besonderen Charakter erhält diese Messe dadurch, dass sie am frühen Morgen, noch vor Anbruch der Morgendämmerung, gefeiert wird. Auf elektrisches Licht wird in der Kirche verzichtet, der Kirchenraum selbst wird nur von Kerzenlicht erhellt. So wird die Atmosphäre dieses Gottesdienstes zum Symbol der herannahenden Weihnacht und es entsteht eine ganz besondere Adventsstimmung.
In der St. Nikolaus-Kirche zu Burgdorf werden auch in diesem Jahr wieder Roratemessen, jeweils freitags, am 5. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember, ab 6.00 Uhr gefeiert. Im Anschluss an diese Gottesdienste ist ein gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal vorgesehen.
In der Uetzer St. Matthias-Kirche finden die Rorate-Messen donnerstags, 4. Dezember und 11. Dezember, jeweils ab 6.00 Uhr, statt. Die Rorate-Messe in Hänigsen ist für Donnerstag, 18. Dezember, ab 6.00 Uhr im Haus der Begegnung der St. Petri-Gemeinde vorgesehen.