„Afrodisiaka – Lachen ist der beste Medizinmann“

Fein und scharfsinnig startet Toilettenmann „Motombo Umbokko“ einen lustvollen Angriff auf die Lachnerven. (Foto: VVV)

Toilettenmann „Motombo Umbokko“ kommt nach Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Im Rahmen des 8. Burgdorfer CulturCircus setzen der junge VVV, die Kulturabteilung der Stadt und das JohnnyB. ihre erfolgreiche KabarettComedyReihe am Donnerstag, 9. Juli, fort. Diesmal gehört die Bühne dem populären Comedian Dave Davis, der um 20.00 Uhr sein drittes Soloprogramm im Veranstaltungszelt hinter dem Rathaus II (Am Hannoverschen Tor) präsentiert. Der Schamane des ganzheitlichen Humors gab ihm den Titel „Afrodisiaka – Lachen ist der beste Medizinmann“
Davis ́„Afrodisiaka“ wirkt. Gnadenlos. So propagieren die Zeugen Seehofers: „Wer betrügt, der fliegt!“. So weit, so schlecht. Aber welche Passagiere sind damit gemeint? Graf Zahl als rumänischer Spätaussiedler oder doch eher christlich-soziale Volkszertreter mit einem Hang zum heidnisch-asozialen Lebenswandel? Wann und wo startet die Maschine von Betrüger-Airlines? Bestimmt am Sankt Nimmerleinstag vom Bundes-Schuldenflughafen „Willy Brandt“, der wahrscheinlich größten Großbaustelle nach der FDP.
War Angela Merkels Beckenbruch wirklich ein Ski-Unfall oder hatte auch da der alte Brie- und Baguette-Bieger François Hollande seine Finger im Spiel? Sind wir Deutsche konservativ oder ist Homophobie schon längst total schwul? Black und kecker denn je vermengt Davis geistreiche Comedy und hintersinniges Kabarett zu einem lustvollen Angriff auf die Lachnerven. Seine scharfzüngigen Ansichten über unser geliebtes Germany und den Rest der Welt verleihen seinem Programm eine bissige Würze, die Gourmets des frischen Humors zu schätzen wissen.
Die Familie des in Köln geborenen Comedian Dave Davis stammt aus Uganda. 2008 gelang ihm mit mehreren Fernsehauftritten ein Senkrechtstart in der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene. In seinen Solo-Programmen geht er mit verblüffender Spontaneität auf das Publikum ein und hat sich dabei eine treue Fangemeinde erworben. Mal als bayrischer Grantler und CSU-Kassenwart Gustl Weißmüller, mal als Sanitärfachkraft Motombo Umbokko und vor allem als er selbst: So sehen die Stadien seiner verblüffenden Wandlungsfähigkeit aus. Vor kurzem zeichnete ihn das Stuttgarter Renitenztheater mit dem Kabarettpreis „Goldener Besen“ aus.