„Adler“ müssen ihren Tiefflug beenden

Gegen TuS Wettbergen muss ein Heimsieg her

HÄMELERWALD (de.) Nach der 0:7 (0:3)-Auswärtspleite seines SV Adler Hämelerwald beim Aufsteiger SV Ramlingen/Ehlershausen II stellte Adler-Trainer Peter Wedemeyer fest: „Mir fehlen einfach die Worte. Meine Mannschaft hat heute unterirdisch gespielt. Mit so einer Leistung steigen wir ab.“ Tatsächlich war die Vorstellung der Hämelerwalder erneut einer Bezirksligamannschaft nicht würdig. Nach sechs Spieltagen mit nur vier Punkten und einem Torverhältnis von 10:20 belegen sie den vorletzten Tabellenplatz.
Einen Relegationsplatz belegt mit nur fünf Punkten auch der TuS Wettbergen, der am Sonntag in Hämelerwald zu Gast ist. Gegen die Mannschaft von Gästetrainer Marcus Olm muss für die „Adler“ im vierten Heimspiel in diesem „Sechspunktespiel“ unbedingt der erste Sieg vor heimischen Publikum her, um nicht noch mehr gegenüber den Konkurrenten in Abstiegsgefahr zu geraten.