ABBA-Kultshow mit „WATERLOO“ im StadtHaus Burgdorf

Die ABBA-Kultshow „A Tribute to ABBA“ spielt am 10. September in einem Livekonzert im Burgdorfer Stadthaus. (Foto: Stadthaus Burgdorf)

Vorverkauf für „A Tribute to ABBA“ am 10. September beginnt

BURGDORF (r/jk). Das Veranstaltungszentrum StadtHaus präsentiert am Samstag, 10. September, die ABBA-Kultshow mit „WATERLOO“. Das Live-Konzert trägt den Titel „A Tribute to ABBA“ und startet um 20.00 Uhr im StadtHaus (Sorgenser Straße 31). Veranstaltungspartner sind der MAKRTSPIEGEL und die Hannoversche Volksbank. Der Einlass beginnt um 19.00 Uhr. Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, und online über www.reservix.de.
Über 40 Jahre ist es her, dass die schwedische Gruppe ABBA beim Grand Prix Eurovision de la Chanson im englischen Küstenort Brighton mit „Waterloo“ den ersten Platz abräumte – und von da an in die Musikgeschichte einging. Bandgründer waren die beiden Paare Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad. Der Bandname setzte sich aus den Anfangsbuchstaben der Namen der Vier zusammen. Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben sie mit ihren Hits wie „Dancing Queen“, „The Winner takes it all“, „Fernando“, „Gimme! Gimme! Gimme!“, „Voulez vous“, „Money, Money, Money“ oder „Super Trouper“ begeistert. Über Jahre hinweg waren die vier Musiker aus den Topplatzierungen in den Musik-Charts nicht mehr wegzudenken. ABBA ist seitdem eine endlose Erfolgsstory.
Keine andere Band in der Geschichte der Popmusik hat der Welt ähnlich zeitlose Evergreens geschenkt. Mit ihren bewegenden Songs haben die Vier das Lebensgefühl einer ganzen Generation geprägt. Selbst junge Menschen von heute können ihre Lieder mitsingen. Der Mythos ABBA lebt auch nach über 40 Jahren seit Gründung der Gruppe von der Nostalgie und dem Wiedererkennungswert ihrer unverwechselbaren Melodien. In den Jahren ihres gemeinsamen Schaffens verkaufte die Band schätzungsweise 370 Millionen Tonträger und gehört damit zu den erfolgreichsten Formationen der Popmusikgeschichte. Allein ihr 1992 veröffentlichtes Best-of Album „ABBA Gold“ wies Verkaufszahlen auf, die bei über 28 Millionen lagen.
Die zur absoluten Spitzenklasse in Deutschland zählende ABBA-Coverband „WATERLOO“ (mehr als 600 Konzerte in Deutschland und Europa) lässt das schwedische Original in ihrer mitreißenden Burgdorfer Live-Show wieder aufleben. Der Erfolg der Gruppe beruht darauf, dass sie auf der Bühne spontan und authentisch wirken. Bis zum Schluss bleibt bei den Zuhörern das Gefühl, dass ABBA nie wirklich aufgehört hat zu singen. Kopf und Herz der Gruppe sind die beiden Sängerinnen Jasmin Antic (alias Anni-Frid) und Anja Buhrow (alias Agnetha), die sich seit ihrem zehnten Lebensjahr kennen und auch schon so lange zusammen singen. Auch die optische Ähnlichkeit mit den beiden ehemaligen ABBA-Frontfrauen Agnetha und Anni-Frid ist verblüffend.
Ihre eindrucksvolle Bühnenpräsenz und der perfekt aufeinander abgestimmte Harmoniegesang, bei dem jede stimmliche Nuance dem großen Vorbild bis in das kleinste Detail gleicht, machen die Show zu einem wahren Gänsehaut-Erlebnis. Die authentisch vorgetragenen Songs, die zahlreichen Kostümwechsel und die detailgetreue Choreografie laden ein zu einer wunderbaren Reise zurück in die Zeit der Plateauschuhe und Glitzeroutfits. Die Kölnische Rundschau schrieb: „Dass hier eine Coverband – und nicht das schwedische Original – auf der Bühne stand, hatte das Publikum nach den ersten Hits schon vergessen."